Tina Weirather ist am Samstag am Start

263
Tina Weirather in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Picture Alliance, FFM

 

Abfahrt der Damen in Altenmarkt-Zauchensee 2020

Altenmarkt-Zauchensee – Am morgigen Samstag wird im österreichischen Altenmarkt-Zauchensee die dritte Abfahrt der Damen in der Ski Weltcup Saison 2019/20 ausgetragen. Der Startschuss erfolgt um 11.45 Uhr (MEZ).

Geht es nach den Buchmachern, ist die Österreicherin Nicole Schmidhofer die haushohe Favoritin für einen Sieg bei ihrem Heimrennen. Die rot-weiß-roten Damen haben sieben der letzten zehn Abfahrten gewonnen. Außerdem feierten sie, ein Blick in die Weltcup Historie genügt, im Salzburger Land fünf Heimsiege. Die Österreicherinnen haben einige Sieganwärterinnen in ihren Reihen.

Noch gar nicht gut läuft es derzeit der Liechtensteiner Speed-Queen Tina Weirather. In Altenmarkt-Zauchensee will sie ihre Routine ausspielen. Dasselbe gilt für die Deutsche Viktoria Rebensburg. 2017 wurde die Liechtensteinerin in Zauchensee hervorragende Zweite, hinter Scheyer.

Die Schweizerinnen Lara Gut-Behrami und Corinne Suter wollen zeigen, was sie können. Erstgenannte muss die notwendigen Hebel im Kopf umschalten, um dann auf der Piste erfolgreich zu sein. Derzeit scheint es, als ob etwas die Tessinerin, die auch einmal den Gesamtweltcup gewinnen konnte, blockiert. Spätestens nach dem Gewinn zweier WM-Speedmedaillen in Åre ist Suter im Kreis der Besten angekommen. Ferner klassierte sie sich in den letzten sieben Abfahrten sechsmal unter den besten Fünf.

Aber es stehen noch weitere heisse Siegesanwärterinnen am Start, wie z.B. die Italienerin Sofia Goggia, die Slowenin Ilka Stuhec oder die Südtirolerin Nicole Delago oder Federica Brignone.