Regierungschef Hasler an Gedenkfeier zur Befreiung des Konzentrationslagers

197

Am Montag, 27. Januar, nahm Regierungschef Adrian Hasler an den Feierlichkeiten zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau teil.

Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau steht repräsentativ für den Mord des NS-Regimes an Millionen von Menschen. Diese Morde nicht zu vergessen ist auch 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers durch die Rote Armee ein wichtiges europäisches Anliegen. Dies zeigte sich nicht zuletzt durch die hochkarätige Teilnehmerliste der Gedenkfeier, an der zahlreiche Staats- und Regierungschefs teilnahmen. Darunter waren beispielsweise der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen, die schweizerische Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, die Premierminister Frankreichs, Luxemburgs, der Niederlande sowie König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande, und Camilla, Herzogin von Cornwall.
„Gerade in der heutigen Zeit, in der nationalistische Tendenzen wieder vermehrt auf offene Ohren stossen, ist es wichtig, dass so viele Länder auf höchster politischer Ebene sich einen der dunkelsten Momente der Geschichte vor Augen führen, damit es nie wieder soweit kommt“, hielt Adrian Hasler am Ende der Veranstaltung fest.