Queen Elizabeth ruft Royals zusammen

284
Prinz Harry und Ehefrau Megha wollen sich inskünftig vom royalen Protokoll der britischen Königsfamilie lossagen. Mit Konsequenzen wie man hört. 

Worum es beim Krisengipfel auf dem Landsitz der Queen geht

 

Elizabeth II. trommelt nach dem geplanten Rückzug von Prinz Harry und Herzogin Meghan die Familie zusammen. Es soll sich dabei um die Titel handeln und ums Geld.

Vor allem soll geklärt werden wie künftig für die Sicherheit von Harry und Meghan und ihren acht Monate alten Sohn gesorgt werden soll, wenn sie sich in Nordamerika aufhalten. Geklärt werden muss auch, bei welchen Anlässen das Paar noch öffentlich für die Royals auftreten darf.

Gemäss den Berichten zufolge müssen die beiden auf die Anrede «Königliche Hoheit» verzichten. Auch das Thema Geld wird sehr wahrscheinlich auf den Tisch kommen. Der Buckingham Palast werde strenge Richtlinien erlassen, um zu verhindern, dass die beiden ihren königlichen Status zu Geld machen, schreibt der für die Royals zuständige BBC-Korrespondent. Demzufolge erhält Prinz Harry jedes Jahr von seinem Vater Charles mehrere Millionen Pfund.

Aus Palastkreisen hört man, die Königin wolle zeitnah, möglichst bis nächsten Donnerstag eine Lösung finden.