Umweltkalender 2020 «Landwirtschaft in Liechtenstein»

381

Der Umweltkalender 2020 ist dem Thema „Landwirtschaft in Liechtenstein“ gewidmet. Er trägt die Handschrift von 21 Schülerinnen und Schülern der Klasse 5b der Primarschule Eschen, die sich unter der Leitung von Lehrerin Jessica Briker-Walter im Sommer 2019 im Rahmen der Gestaltung des Umweltkalenders mit den vielfältigen Themen der Landwirtschaft auseinandergesetzt haben.

Das Prinzip der Landwirtschaft ist einfach: Menschen bauen Pflanzen an und halten Tiere, um sich und andere Menschen zu ernähren. Nahrungsmittelproduktion sowie vielfältige, im Interesse der Gesellschaft zu erbringende Aufgaben und Dienstleistungen machen die Landwirtschaft zu einem ökonomisch zwar kleinen, aber  sehr bedeutungsvollen Wirtschaftszweig Liechtensteins. Galt es früher vor allem, die Selbstversorgung und die Produktion günstiger Nahrungsmittel sicherzustellen, sind heute ökologische Anliegen wie Landschaftspflege und Umweltleistungen wichtiger geworden.

Die heutige Landwirtschaft hat folgende Ziele:
– Produktion gesunder Produkte mit höchster Qualität
– Erhöhung der regionalen Wertschöpfung
– Förderung der Biodiversität durch eine nachhaltige Produktion
– Erhaltung des intakten Kultur- und Erholungsraums
– Pflege von regionalen Strukturen und Traditionen

Im Umweltkalender 2020 bringen die von den Schülerinnen und Schülern erstellten Zeichnungen die Vielfältigkeit der Landwirtschaft auf den Punkt. Begleitet werden die Bilder von kurzen Hintergrundinformationen zu den vielfältigen Aspekten der Landwirtschaft.

Das Amt für Umwelt koordiniert den Umweltkalender seit mehr als 30 Jahren. Er ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit im Umweltbereich und leistet durch die Mitarbeit von Schülerinnen und Schülern einen wichtigen Beitrag zur Umwelterziehung.

Der Umweltkalender 2020 bietet zudem wieder Angaben zum Liechtensteiner Jahreslauf im Kalendarium und viele wichtige Informationen zum Thema Abfallvermeidung und Recycling.

Der Umweltkalender 2020 liegt auch dieses Jahr ab sofort wieder in den Postämtern und Gemeindekanzleien zur freien Mitnahme auf.