Schönste Dörfer der Welt: Besuch in Triesenberg

222

Francisco Mestre, der Präsident der Internationalen Föderation der schönsten Dörfer der Welt, stattete Triesenberg einen offiziellen Besuch ab. Neben Vorsteher Christoph Beck nahm auch Vize-Regierungschef und Wirtschaftsminister Dr. Daniel Risch am Treffen teil.

Liechtensteins Walsergemeinde Triesenberg ist im Oktober dem Verein «Die schönsten Dörfer der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein» beigetreten. Der Verein setzt sich dafür ein, die Kleinode der Schweiz und Liechtensteins aufzuwerten und auf nationaler und internationaler Ebene bekannt zu machen. Der Schweizer Verein ist Mitglied des internationalen Verbandes «Die schönsten Dörfer der Welt», welcher Frankreich, Italien, Belgien, Spanien, Deutschland, Russland, Libanon, Kanada, Japan, die Schweiz und Liechtenstein vereint und vertritt.

Francisco Mestre, Präsident der Internationalen Föderation der schönsten Dörfer der Welt, wird das neue Vereinsmitglied Triesenberg am Freitag, 20. Dezember 2019, besuchen. Beim geführten Rundgang im Dorfzentrum vermittelt Museumsleiter Leander Schädler den Gästen spannende Einblicke in die Geschichte der Berggemeinde. Zu den offiziellen Gästen gehören zudem Kevin Quattropani und Francesco Cerea, Präsident bzw. Kulturdirektor des Schweizer Vereins, Mathias Müller, Stadtpräsident von Lichtensteig (SG) und Mitglied des Kantonsrats St. Gallen, Luzi Stutz, Gemeindepräsident von Bergün (GR), und Dorothea Altherr, Gemeindepräsidentin von Trogen (AR). Sie vertreten ebenfalls drei der schönsten Schweizer Dörfer. Liechtenstein Marketing wird durch den Verantwortlichen für das Berggebiet, Manuel Beck, vertreten. Das anschliessende gemeinsame Mittagessen im Hotel Kulm bietet Gelegenheit, sich im Kreise Gleichgesinnter auszutauschen und die Kontakte zu vertiefen. (pd/Franz Gassner)