BC Schaan 3 in den Playoffs chancenlos

112

Das letzte Ligawochenende der Billardspieler brachte nicht viel Neues. Am Sonntag verpasste BC Schaan 3 den Aufstieg in die 2. Landesliga klar.

Traditionell wird die letzte Ligarunde aller Landesligen in Altenstadt beim BSV Break Feldkirch gespielt. So auch am vergangenen Samstag. Hier konnte in der 1. Landesliga fast nichts mehr passieren: der BC Schaan 1, der im letzten Spiel 5:3 gegen Hörbranz siegte, wäre dann auf den zweiten Platz vorgerückt, wenn gleichzeitig SBC Feldkirch 2 gegen den Tabellenletzten verloren hätte. Das traf aber nicht ein.

Magic Nine Triesen verlor die Partie gegen Rankweil klar mit 1:7. Sofern Tabellenführer Lustenau nicht in die Bundesliga aufsteigen sollte, müssten die Triesner am 8. Dezember noch in die Relegation. Steigt Lustenau auf, ist Triesen weiterhin in der 1. Landesliga.

Der BC Schaan 2 war vor dem letzten Spieltag auf dem zweiten Rang der Gruppe A in der 2. Landesliga festzementiert. So fiel auch die 2:6-Niederlage gegen Hörbranz 4 nicht mehr ins Gewicht. Pedro Silva und Sandra Bruderer sorgten hier für die schadensbegrenzenden zwei Siege für die Schaaner.

Junioren holen Bronze
Auch die Juniorenliga machte am Samstag ihren Abschluss. Die Pool Fighters Oberland standen bereits als Sieger fest. BC Schaan 4 hätte mit einem Sieg gegen den Meister noch die Silbermedaille holen können. Beide Schaaner Teams konnten aber nicht reüssieren: So gab es für BC Schaan 4 die Bronzemedaille und BC Schaan 5 beendete die Saison auf dem 4. Rang.

Kein guter Sonntag
Besonders ereignisreich war das Wochenende für die dritte Mannschaft des BC Schaan. Die Runde am Samstag ging gegen die Pool Fighters Oberland aus Nenzing mit 2:6 klar verloren. Einzig Michael Winkler und Gina Hilti konnten ihre Partien im zweiten Abschnitt gewinnen. Da ihnen der erste Rang bereits sicher war, war die erste Saisonniederlage Makulatur.

Am Sonntag standen die Playoffs in die 2. Landesliga auf dem Programm. Und der BC Schaan  erwischte keinen guten Tag. Gegen Break Feldkirch 3 war man zur Halbzeit bereits 1:3 in Rückstand geraten: Alois Sauter gewann sein 14.1, Michael Haag und Gina Hilti verloren klar und Michael Winkler fehlten am Schluss nur drei Bälle im zweiten 14.1. So fehlten Feldkirch nur noch zwei Siege. Michael Haags Sieg im 9-Ball nährte bei den Schaanern nochmal Hoffnung, Gina Hilti unterlag in ihrem 9-Ball und so hätten sowohl Sauter als auch Winkler gewinnen müssen, um sich ins Stechen zu retten. Sauter unterlag jedoch mit 2:4 und so musste Winkler, der beim Spielabbruch mit 2:3 hinten lag, nicht fertigspielen.

Im Anschluss spielte Schaan noch um den dritten Platz gegen SBV Lustenau 4. Aufgrund der vorherigen Niederlage war die Luft bei den Schaanern draussen. Sie verloren hier mit 7:1 – den «Ehrentreffer» verzeichnete Alois Sauter im 14.1 – und bleiben damit der 3. Landesliga erhalten. Bereits im Vorfeld war man sich bei den Schaanern klar, dass der Aufstieg wohl sehr schwierig werden wird. Deshalb hielt sich am Ende die Enttäuschung auch in Grenzen, da sich die Spieler bereits auf die nächste Saison in der 3. Landesliga freuen.