Abkühlung auf Stelviobeach

184

An heissen Tagen wie letzte Woche, wo die meisten in das Wasser sprangen, holte sich das Juniorenteam des Liechtensteinischen Skiverbandes die Abkühlung auf 3000 Meter über Meer.

Vier Tage lang trainierten die Athletinnen auf dem Stelvio. Die Schneemenge auf dem italienischen Gletscher ist seit Jahren nicht mehr so gross wie in diesem Jahr. Damit die top Pisten voll und ganz ausgenutzt werden konnten, starteten die Mannschaften um fünf Uhr morgens mit dem Skitraining. So konnte den warmen Temperaturen und somit dem aufweichenden Schnee ausgewichen werden.

Die Junioren legten den Fokus auf die Hauptdisziplin Riesenslalom. Das jeweilige Konditraining am Nachmittag rundete den langen und intensiven Tag ab. Nun wird in den nächsten Wochen wieder die Physis beansprucht und gefeilt, bevor es Ende Juli mit dem Skitraining in Saas Fee weiter geht.