Promotion: Ausgangslage für Stuttgart verschlechtert

88
Gomez (VfB, vorne am Ball)  erzielte die 2:1-Führung am Donnerstag im Barragespiel gegen Union Berlin.

 

Nur 2:2 gegen Union Berlin im Heimspiel –
Abstieg rückt für den VfB näher

 

Bundesligist VfB Stuttgart hat sich nach dem Hinspiel in der Barrage gegen Union Berlin mit dem 2:2 (1:1) die Ausgangslage deutlich verschlechtert. Jetzt genügt den Berlinern im Heimspiel am Sonntag bereits ein 1:1 um in die 1. Bundesliga aufzusteigen und die Schwaben in eine echte Krise zu stürzen.

Christian Gentner (42.) brachte den VfB in Führung. Suleimann Abdullahi gich nur eine Minute später aus (43.). Kurz nach Seitenwechsel stellte Mario Gomez den alten Vorsprung wieder her (51.), Marvin Friedrich gelang nach einem Abwehrschnitzer der erneute Ausgleich (67.).

Stuttgart trat gehemmt und nervös auf. Man spürte die Anspannung in teils katastrophalen Fehlpässen und Fehlern. Da man um die Heimstärke von Union Berlin aus dem Stadtviertel Köpenick weiss, wird das fürs Rückspiel keine leichte Aufgabe für die Schwaben. Die Berliner sind nach dem 2:2 nun klar im Vorteil. Aber…noch muss zuerst gespielt werden.