Abschiedsstimmung über dem Rheinpark

295
Der FC Vaduz verlor im letzten Heimspiel der Saison gegen Aufsteiger Servette Genf mit 1:5. Im Bild FCV-Stürmer Dossou.

 

Der FC Vaduz bezieht im letzten Saison-Heimspiel eine gehörige 5:1-Klatsche vom Meister Servette Genf

 

Das war beim Abschied von acht FCV-Profis und im letzten Saison-Heimspiel keine gute Leistung der Gastgeber gegen ein in allen Belangen überlegenes Servette Genf.

Die Vaduzer bemühten sich zwar, aber es reichte nicht zu mehr. Die Batterien sind einfach leer. Zudem schwang die Abschiedsstimmung mit und die muss nicht immer positiv sein. Deshalb auch die 1:5-Klatsche gegen ein Topteam, das den Aufstieg wirklich verdient hat.

Der FC Vaduz wird die Pause herbeisehnen, die am nächsten Sonntag mit dem letzten Saisonspiel in Lausanne beginnt.

Zum Spiel selbst ist eigentlich alles gesagt; Vaduz war unterlegen, Servette steigt in die Beletage des Schweizer Fussball auf, wo auch der FC Vaduz einmal zugehörte. Aber an solche Zeiten kann man im Moment nicht denken.

Die Abstiegsfrage und der Gewinn des Barrageplatzes werden erst am kommenden Sonntag, dem letzten Spieltag, entschieden. Beim Barrageplatz liegt der FC Aarau um einen Punkt vor Lausanne, das den FC Vaduz empfängt und der FC Aarau ist Gastgeber im Spiel gegen den FC Rapperswil. Sowohl im Kampf vorne wie im Tabellenkeller ist bis zum Schluss für Spannung gesorgt.



TELEGRAMM

Stadion: Rheinparkstadion, Vaduz
SR: Mirel Turkes
Tore: 5.min. 0:1 Kone, 36.min. 0:2 Chagas, 48.min. 1:2 Tadic, 55.min. 1:3 Kone, 60.min. 1:4 Follonier, 82.min. 1:5 Duah
Zuschauer: 1’400
FC Vaduz: Hirzel; von Niederhäusern, Puljic (67.Coulibaly), Göppel; Vitija (46.Bühler), Muntwiler (55.Sele), Gajic, Brunner; Dossou; Saglam (60.Babic), Tadic
Servette Genf: Kiassumbua; Sauthier (81.Strohbach), Mfuyi, Rouiller, Sarr; Stevanovic (61.Alphonse), Wüthrich, Cognat (Cespedes), Follonier; Chagas (61.Duah), Kone
Bemerkungen: 50.min. Lattenschuss Follonier (Servette), Verabschiedung der FCV-Spieler Philipp Muntwiler, Boris Babic, Sadik Vitija, Andreas Hirzel, Igor Tadic, Tomislav Puljic, Nils von Niederhäusern, Maurice Brunner; sehr faire Partie, keine Verwarnung im gesamten Spiel.

 

  1. Runde (Challenge League)

Chiasso – Aarau 0:1
Rapperswil-J.- Winterthur 1:4
Schaffhausen -Wil 2:0
Vaduz – Servette 1:5
Kriens – Lausanne 0:2

 

RANGLISTE

 

Rang Team Spiele       Tore   Punkte
1 Servette FC 35       86:36   76
2 FC Aarau 35       62:46   61
3 FC Lausanne-Sport 35       58:35   60
4 FC Winterthur 35       54:49   53
5 FC Wil 1900 35       32:45   42
6 FC Vaduz 35       46:64   42
7 FC Schaffhausen 35       41:59   39
8 SC Kriens 35       45:54   36
9 FC Rapperswil-Jona 35       47:58   35
10 FC Chiasso 35       41:66   33