Aussenpolitischen Kommission des Ständerats in Liechtenstein

448
Regierungsrätin Aurelia Frick (4. von links) begrüsst die Delegation der Aussenpolitischen Kommission des Ständerates in Liechtenstein

Nach einen Treffen mit den Mitgliedern der Aussenpolitischen Kommission des liechtensteinischen Landtags am Vortag besichtigte die Aussenpolitischen Kommission des Ständerats (APKS) am zweiten Besuchstag die Hilti AG in Schaan, die Hoval AG in Vaduz und diskutierte mit Vertretern der Industrie über den Wirtschaftsstandort Liechtenstein.

Die Mitglieder der APKS erhielten zudem einen Einblick in das Projekt „Liechtenstein Languages“ (LieLa), mit welchem Asylsuchenden Deutschkenntnisse vermittelt werden. LieLa wird zwischenzeitlich auch von verschiedenen Kooperationspartnern in der Schweiz eingesetzt. Die 300-Jahr-Jubiläumsausstellung des Landesmuseums gab den Mitglieder der APKS die Möglichkeit, die Geschichte Liechtensteins näher kennen zu lernen. Ein Arbeitsessen mit Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick und ein Höflichkeitsbesuch bei S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein auf Schloss Vaduz rundeten den Besuch der APKS in Liechtenstein ab.

Besuch der Aussenpolitischen Kommission des Ständerates bei S.D. Erbprinz Alois von
und zu Liechtenstein auf Schloss Vaduz