Wichtiger Sieg für den FC Vaduz

220
Der FCV gewinnt gegen den SC Kriens 3:2. Der junge Nationalspieler Sele trifft zum ersten Mal in der Saison für den FC Vaduz zum 1:0 und hat seinen Einsatz gerechtfertigt.

Vaduzer freuen sich über 3:2-Erfolg im
Heimspiel gegen den SC Kriens

Der FC Vaduz kann sich über einen weiteren Sieg freuen. Es ist ein besonderer Sieg, weil er gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, gegen den SC Kriens, gelang. Am Ende verdient, auch wenn Vaduz gegen Schluss beim Stande von 3:2 nochmals bangen musste.

Dabei hätten die Gastgeber bereits nach der 1:0-Führung durch den jungen Nationalspieler Sele nachlegen können. Chancen waren für Sutter und Dossou vorhanden. Statt dessen kassierte der FCV in der 35.Minute den Ausgleich durch Dzonlagic.

In Hälfte zwei geht Vaduz 3:1 in Führung

Es sind kaum vier Minuten in der 2. Halbzeit gespielt und Vaduz führt nach einer Ecke von Wieser 2:1. Torschütze ist Sutter, der aus nächster Distanz nur noch einzuschieben braucht. Und es dauert nur einige Minuten und siehe da, Vaduz führt bereits 3:1. Sutter leitet einen Ball direkt auf Dossou, der diesmal trifft.

Aber Vaduz hält zu wenig Sorge zur Führung. Wieder nur einige Minuten später (59.) bringt die Abwehr den Ball aus dem Sechzehner nicht weg und so schlenzt Mijatovic den Ball gekonnt in die linke Ecke zum 3:2.

Dann beginnt das grosse Zittern, weil die Abwehr der Vaduzer nicht über alle Zweifel erhaben ist. In der 85.Minute gelingt Siegrist, dem Führenden in der Toptorjägerliste der Challenge League, beinahe der Ausgleich. Doch auch er trifft nicht immer und Vaduz muss das Glück beanspruchen, dass er die Kugel einige Meter neben das Tor hämmert.

Vaduz gelingt es diesmal mit vereinten Kräften die Führung über die Zeit zu retten und klettert in der Tabelle um einen Platz nach oben. Da Rapperswil-J. gewonnen hat, war dieser Sieg äusserst wichtig. Nun ist der Abstand zu einem Abstiegsplatz bei sieben Punkten geblieben. Und der FCV kann fürs erste mal durchschnaufen.

 

TELEGRAMM

Stadion: Rheinpark, Vaduz
Zuschauer: 1’400
Schiedsrichter: Sven Wolfensberger
FC Vaduz: Hirzel; Brunner, Bühler, Wieser, Göppel; Muntwiler, Sele; Coulibaly (46.Antoniazzi), Frick (64.Vitija), Dossou (81.Tadic); Sutter(92. Pulijc)
SC Kriens: Enzler; Urtic (60.Sukavec), Elvedi, Fanger, Mijatovic; Siegrist, Wiget, Sadrijaj (71. Cirelli), Dzonlagic (80. Ulrich); Chihadeh, Sulejmani (60.Costa)
Tore: 15. Sele 1:0,35. Dzonlagic 1:1, 50.Sutter 2:1, 55. Dossou 3:1, 59. Mijatovic 3:2
Verwarnungen: Wieser (30.),Mijatovic (41.),Dossou (69.)

 

29.Runde:

Aarau-Winterthur 2:2
Lausanne – Will 2:0
Schaffhausen-Rapperswil-J. 0:2
Vaduz – Kriens 3:2
Servette- Chiasso 3:2

 

TABELLE 

 

Rang Team Spiele       Tore   Punkte
1 Servette FC 29       66:27      59
2 FC Lausanne-Sport 29       46:28      50
3 FC Aarau 29       49:43      45
4 FC Winterthur 29       43:40      44
5 FC Wil 1900 29       28:34      37
6 FC Vaduz 29       40:51      35
7 SC Kriens 29       42:46      34
8 FC Chiasso 29       38:54      30
9 FC Schaffhausen 29       34:54      29
10 FC Rapperswil-Jona 29       36:45      28