LFV: Junioren-Spitzenfussball – teils tolle Spiele

97
Das LFV-U15-Team gewinnt das Meisterschaftsspiel gegen den FC Wil mit 3:1.

 

Nachstehend die Resultate der LFV-Junioren-Teams vom letzten Wochenende:

 

FE13


FC Wil – Team Liechtenstein (2:2/0:3/3:3)

Liechtenstein: Rupp; Wolf, Ajdari, Miggiano, Basini, Licci, Suhner, Simoes, Abidi, Schädler,Keller, Alicajic, Weissenhofer, Zymeri

Starker Auftritt der Liechtensteiner FE 13 in Wil. Der feineren Klinge am Ball des Heimteams konnte das Team Liechtenstein mit defensiver Disziplin und schnellem Umschaltspiel entgegenhalten. Das Resultat war auch in der Höhe verdient. Die Wiler konnten erst in den letzten zwei Minuten Resultatkosmetik betreiben.

U15

Team Liechtenstein – FC Wil 3:1 (1:1)

Tore: 22. 0:1, 38. 1:1 Zünd, 48. 2:1 Rizzuti, 58. 3:1 Zivanovic

Liechtenstein: Burri, Mangiagli (78. Luque), Caglar, Jäger, Ajvazi, Schlegel, Köchle, Zivanovic (65. Wachter), Zünd, Rizzuti (84. Ismaili), Staub

Mit einer starken Mannschaftsleistung holte Liechtensteins U15 den ersten Rückrundensieg. Nach einigen ungenutzten Grosschancen des gut eingestellten LFV-Teams in der Startviertelstunde ging der FC Wil nach einem Eckball völlig überraschend in Führung. Der Gastgeber zeigte Charakter und spielte weiter einen attraktiven Fussball mit schönen Kombinationen. Noch vor der Pause erzielten die Hausherren mittels Elfmeter den verdienten Ausgleich. Auch nach der Pause spielte die LFV-Auswahl mutig nach vorne. Ein herrlicher Spielzug über mehrere Stationen brachte den Liechtensteinern die 2:1 Führung. Etwas später erzielten sie durch einen schönen Konter das 3:1. Mit einer solidarischen und kämpferischen Abwehrleistung brachte die Mannschaft den verdienten Sieg ins trockene.

U16

Team Liechtenstein – FC Solothurn 4:3

Tore: 9. 1:0 Hoti, 26. 2:0 Hoti, 40. 2:1, 54. 3:1 Hoti, 72. 4:1 Clasadonte, 83. 4:2, 87. 4:3

Liechtenstein: Strunk; Beck (61. Kepenyes), Capozzi, Weber, Rahimi, Clasadonte, Schädler (46. Kindle), Kling (71. Wendrick), Alushaj, Hoti, Adejumo (80. Osmani)

Von Anfang an versuchten die Liechtensteiner das Spiel zu gestalten. Mittels Passspiels und Kombinationen spielten sich die Hausherren einige gute Torchancen heraus, die mit vier Treffern belohnt wurden. Der Gegner kam selten zu Offensivaktionen. Die letzten zehn Minuten des Spiels verliefen aus Sicht der Gastgeber unglücklich. Solothurn konnte in der Schlussphase auf 4:3 verkürzen, letztlich blieb es aber beim verdienten Sieg der LFV-Auswahl.

U18

Team Liechtenstein – Team YB/AFF-FFV U17 2:3 (2:1)

Tore: 15. 1:0, 21. 1:1 Beck, 34. 2:1 Schreiber, 80. 2:2, 93. 2:3

Liechtenstein: Foser; Endrit, Lüchinger, Salanovic, Forrer, Netzer, Thaqi (65.Ducak), Ismaili (89. Jäger), Beck (84.Oberer), Schreiber (76.Sokoli), Hossmann

Grossartiges Spiel der LFV Auswahl gegen den Gast aus Bern. Die erste Halbzeit verlief aus Liechtensteiner Sicht ganz nach Plan. Trotz anfänglichem Rückstand konnten die Hausherren mit einer Führung in die Pause gehen. Leider wurde die kräfteraubende Spielweise am Ende vom Gegner, der in der Nachspielzeit noch den Siegestreffer erzielte, bestraft. Schade wurden die LFV Jungs für eine sehr gute Leistung nicht belohnt.