Beitrag des VCL zum Tram-Bau im Oberland

314
Vision: Regionalbahn durch das Liechtensteiner Oberland. 

Regionalbahn Liechtensteiner Oberland
als langfristige Chance 

Zur fundierten VCL-Studie einer Regionalbahn für unser Oberland nimmt ein Leserbriefschreiber Stellung mit dem Vorschlag einer Meter-Spur-Bahn. Eine wichtige Realität ist jedoch, dass wir in Schaan und Trübbach Anschluss an die Eisenbahn-Normalspur haben.

In der Erarbeitung einer Schienenlösung für unser Land ist die bestehende regionale Bahn-Infrastruktur eine wesentliche Rahmenbedingung.  Gerne empfehlen wir Interessierten die Lektüre des Artikels “Regionalbahn Liechtensteiner Oberland als langfristige Chance” in den Balzner Neujahrsblättern 2013. Dort findet sich auch das Bild einer Tram-Bahn vor dem Schloss Gutenberg. Neben der Verkehrsmittelwahl für Arbeitswege wird die S-Bahn FL.A.CH (eine Voll-Bahn) erklärt und es finden sich die Überlegungen, ob für das Oberland eine Voll-Bahn oder eine Tram-Bahn die bessere Lösung sei.

Die involvierten Experten sind neben Paul Stopper die Fachleute von BTG Büro für technische Geologie AG in Sargans und Bahnexperten von SMA und Partner AG in Zürich. Eine Normalspur-Tram-Bahn ist ein von mehreren Herstellern kommerziell erhältliches Produkt, das vielfach erfolgreich im Betrieb ist. Eine Tram-Bahn kann sowohl auf dem ÖBB/SBB-Netz mit 15 kV Wechselspannung wie als Tram mit 750 V Gleichspannung teilweise auf eigenem Trassee und teilweise auf der Strasse verkehren.

Bei der Erarbeitung der Studie haben auch intensive Gespräche mit den Bahnbetreibern stattgefunden. Die Meinung des ÖBB-Verantwortlichen war klar. Er sagte in etwa: Gebt uns den Fahrauftrag und wir erledigen den Rest für euch. Details finden sich auf der VCL-Homepage http://www.vcl.li/?page=18&id=280, wo auch der Artikel in den Balzner Neujahrsblättern 2013 zu lesen ist.