Triesenberg sagt Nein zur Veräusserung des BGZ

213
Das BGZ-Gebäude bleibt in Gemeindebesitz und wird nicht verkauft. Das ergab die heutige Bild: Bürgerabstimmung. Foto: Büro Paul Rosenich Inc. (PPR)

 

Gebäude bleibt in Gemeindebesitz 

Für 1.1 Mio. Franken hätte das Büro-und Gewerbezentrum (BGZ) verkauft werden sollen. Nein sagten 64 % der Triesenberger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. Die Abstimmung zum Verkauf des ehemaligen Ivoclar-Areals an den langjährigen Mieter kam aufgrund eines Referendums der Gemeindebürger Oswald Schädler und Mario Bühler zustande.

Gemeindevorsteher Christoph Beck deutet die Abstimmung als generelle Frage, ob eine Gemeinde Boden verkaufen soll oder nicht. Der Preis sei nicht ausschlaggebend gewesen.