Meet the Ambassadors

659

Die neue Veranstaltungsreihe «Meet the Ambassadors» der Universität Liechtenstein richtet sich an Unternehmensvertreter, Mitglieder der Verwaltung, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit aus Liechtenstein und der Region. Am 22. November sind diplomatische Vertreter aus Peru, Chile, Kolumbien und Mexiko zu Gast.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe sollen wirtschaftliche, politische und kulturelle Eigenheiten, Herausforderungen und Chancen in gewissen Schwerpunktregionen erörtert und diskutiert werden. Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass Interaktionen der diplomatischen Vertreter mit Unternehmensvertretern, Verwaltung und der breiten Öffentlichkeit Liechtensteins und der Region unbedingt erwünscht sind. Desweiteren sollen Studierende der Universität Liechtenstein durch den direkten Kontakt mit den diplomatischen Vertretern nicht nur auf ihre Auslandssemester in den Zielregionen vorbereitet werden, sondern auch ihre Kompetenzen in einem internationalen Umfeld stärken.

Globaler Freihandel
Das Treffen am Donnerstag, 22. November, zielt darauf ab, neben den wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Besonderheiten, vor allem die Frage des globalen Freihandels mit diplomatischen Vertretern der «Pacific Alliance», Peru, Chile, Kolumbien und Mexiko mit Sitz in Bern zu diskutieren. Die Pazifik Alliance(spanisch: Alianza del Pacífico) ist eine lateinamerikanische Freihandelszone, die im Jahr 2012 von Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru gegründet wurde, um den regionalen Handel und die wirtschaftliche Integration zu fördern sowie die Reise- und Visafreiheit und einen gemeinsamen Börsenplatz zu garantieren.

Meet the Ambassadors
Donnerstag, 22. November 2018, 15.00-17.15 Uhr
Vaduz, Universität Liechtenstein, Auditorium