Eishockey: VEU kassiert bittere Heimniederlage

81
Caffi im VEU-Tor hatte gegen die Broncos viel Arbeit zu verrichten. Am Ende bezogen die Feldkircher eine 2:3-Niederlage. Foto: Jürgen Posch

Schwaches Spiel der Feldkircher und 2:3 Niederlage gegen die Broncos

Ein schwaches erstes Drittel der VEU und ein daraus resultierender Zwei-Tore-Rückstand war der Anfang vom Ende. Die Broncos gingen bereits in der siebten Minute durch Mantinger in Führung, der einen Pass seines Teamkollegen Kofler mit einem Direktschuss in die Maschen setzte.

Mit aggressivem Forechecking setzten die Broncos nach und störten die Bemühungen der VEU bereits früh im Spielaufbau. VEU-Keeper Caffi hatte in dieser Phase alle Hände voll zu tun. Erst ein Powerplay zur Mitte des Drittels verlagerte das Geschehen am Eis ins Angriffsdrittel der VEU, davor waren Bullys vor dem Kasten von Vallini absolute Mangelware. Nach dem Überzahlspiel, das die Südtiroler unbeschadet überstanden hatten, kam die VEU Offensive besser in Schwung und hatte durchaus Chancen auf den Ausgleich. Aber auch die Gäste spielten weiter beherzt und schnörkellos und brachten die Feldkircher Defensive ein ums andere Mal in Bedrängnis. In der 15. Spielminute konnte Kruselberger völlig unbedrängt im Slot stehend, einen Schuss von Borgatello von der blauen Linie unhaltbar für Alex Caffi ins VEU Tor ablenken. Gleich darauf überstanden die Hausherren ein Überzahlspiel der Südtiroler unbeschadet, konnten aber ihrerseits ein eigenes Powerplay nicht nützen.

Auch im zweiten Drittel konnten die Montfortstädter aus dem ersten Powerplay kein Kapital schlagen. Im zweiten war es dann soweit. Jennes traf zum Anschlusstreffer und gab den Fans wieder Hoffnung. Und auch die Hausherren witterten ihre Chance und drängten auf den Ausgleich. In der 35. Spielminute hatten die Feldkircher in Überzahlspiel die Gelegenheit auszugleichen. Stattdessen fingen sich die VEU Cracks aber den dritten Gegentreffer ein. Ein Blackout im Verteidigungsverhalten der VEU ermöglichte dem erfolgreichsten Torschützen der Broncos, Kyle Just zum 15.Mal in der laufenden Saison zu scoren.

Mit dem zwei Tore-Handicap starteten die Feldkircher in den Schlussabschnitt. Eine kämpferisch gute Leistung in den letzten zwanzig Minuten blieb schlussendlich unbelohnt. Robin Soudeks Treffer zum 2:3 kam zu spät und konnte die Niederlage nichtmehr verhindern.

Durch den Nuller fielen die Feldkircher in der Tabelle hinter die Jungbullen auf Rang vier zurück.

VEU Feldkirch – Wipptal Broncos Weihenstephan 2:3 (0:2, 1:1, 1:0)

Feldkirch, 1312 Zuschauer Vorarlberghalle, Samstag 17.11.2018
Torfolge: 0:1 Mantinger (7), 0:2 Kruselberger (15), 1:2 Jennes (32 PP1), 1:3 Just (36 SH), 2:3 Soudek (59)