Derbytime gegen Rapperswil-Jona in Vaduz

115
Kann der FC Vaduz im Heimspiel gegen den FC Rapperswil-Jona nach zwei Niederlagen wieder jubeln?

Rapperswil-Jona müsste eigentlich
zu schlagen sein

Die Achterbahn beim FC Vaduz ging auch in den letzten Wochen munter weiter. Nach zwei Siegen, folgten gegen Wil und Servette zwei Niederlagen und der FC Vaduz wurde wieder in die zweite Tabellenhälfte zurück gebunden.

Im Spiel gegen den Tabellenführer Servette Genf zeigte die Elf von Trainer Mario Frick bis eine Viertelstunde vor Schluss gar keine so schlechte Leistung und hielt durchaus mit. Vaduz hätte sogar in Führung gehen können. Die Treffer für Servette fielen gegen Schluss, zwar völlig verdient, aber dennoch unnötig. Bei mehr Konzentration und Siegeswillen wäre vielleicht ein anderes Resultat herausgekommen.

Nun gilt es nach vorne zu schauen und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Mit dem FC Rapperswil-Jona gastiert ein Nachbar im Rheinpark Stadion, welcher sich nach der tollen letzten Saison ähnlich schwertut wie die Mannen um Trainer Frick. Denn, aus den letzten 5 Begegnungen gab es lediglich 1 Punkt. Am 26. August 2018, also beim ersten Hinspiel, musste der FC Vaduz eine 2:1-Niederlage gegen Rapperswil-J. hinnehmen.  Das wollen die Vaduzer Spieler morgen Freitagabend korrigieren.
Somit sollte die Vaduzer Mannschaft genug motiviert sein, den direkten Tabellennachbarn etwas zu distanzieren. Wenn es nach dem Gesetz der Serie gehen würde, dann müsste eigentlich der FCV als Sieger den Rasen verlassen. Aber vielleicht ist das nur Wunschdenken?

16. Runde

FR 20:00 FC Vaduz – Rapperswil-Jona
SA 17:30 SC Kriens – Winterthur
SO 14:30 FC Wil – Schaffhausen
SO 15:00 FC Aarau – Lausanne
SO 16:00 Servette – Chiasso

 

TABELLE 

 

Rang Team Spiele Tore Punkte
1 Servette FC 15 29:12 30
2 FC Wil 1900 15 20:13 28
3 FC Lausanne-Sport 15 27:16 25
4 FC Winterthur 15 24:24 24
5 FC Schaffhausen 15 19:24 19
6 FC Vaduz 15 21:26 18
7 FC Rapperswil-Jona 15 19:23 17
8 SC Kriens 15 21:23 16
9 FC Aarau 15 22:26 16
10 FC Chiasso 15 19:34 12