Zweite Liga Inter: FC Balzers holt in Frauenfeld einen Dreier

1024
Der FC Balzers besiegte Frauenfeld auswärts mit 0:3. Im Bild Domuzeti, der Balzner Torjäger (vorne) und Frommelt.

 

Verdienter 0:3-Sieg – Balzers
im Vormarsch 

 

Der FC Balzers knüpft wieder an alte Leistungen an. Im Stadion Kleine Allmend in Frauenfeld siegte das Team von Cheftrainer Patrick Winkler verdientermassen mit 0:3.

Die Liechtensteiner waren über weite Strecken tonangebend und das bessere und erfahrenere Team. Frauenfeld, das sich in einer Umbruchphase befindet, konnte nicht mehr an die Leistungen des Vorsonntags anknüpfen als sie den heimstarken FC Widnau auswärts 1:2 besiegten. Die Balzner verabschiedeten sich in Frauenfeld mit einem dicken Ausrufezeichen, nachdem sie schon im vorletzten Spiel das ebenfalls als Aufstiegsanwärter gehandelte Uzwil gleich mit 4:1 vom Platz gefegt haben.

Der FC Balzers ist nun auf dem vierten Tabellenrang und weist nur drei Punkte Rückstand gegenüber dem aktuellen Tabellenführer FC Rüti /ZH auf.

TELEGRAMM

Stadion: Kleine Allmend, Frauenfeld
Zuschauer: 300
FC Balzers: Klaus, Sele M., Kaufmann, Rechsteiner, Yildiz, Baumann, Zarkovic, Erne, Wolfinger, Mitrovic, Domuzeti.
Ersatzspieler: Stähli, Di Nita Luca, Tinner, Bibaj, Kadic, Eidenbenz, Meier Florian, Kälin.
Trainer: Patrick Winkler, Daniel Schöllhorn.
Es fehlten: Polverino (Sperre), Crescenti, Zarkovic, Grünenfelder (verletzt), Frommelt (privat), Hermann (Ferien).
Ergebnis: Frauenfeld-Balzers 0:3

 

Zweite Liga interregional
– Gruppe 6

 

Sa 20.10.2018

FC Frauenfeld – FC Balzers 0 : 3

FC Amriswil 1 – Chur 3 : 1

FC Seuzach – FC Dübendorf 1 2 : 2

FC Uzwil 1 – FC Blue Stars ZH 4 : 0

FC Wil 1900 2 – FC Widnau 1

So 21.10.2018

13:30 FC Uster 1 – FC Bazenheid 1

15:00 FC Rüti 1 – FC Kreuzlingen

 

TABELLE

 

1. FC Rüti 1 10    26 : 14    22  
2. FC Bazenheid 1 10    25 : 11    21  
3. FC Kreuzlingen 10    21 : 13    20  
4. FC Balzers 10    21 : 13    19  
5. FC Widnau 1 10    14 : 12    19  
6. FC Seuzach 11    18 : 13    18  
7. FC Uzwil 1 11    18 : 13    16  
8. FC Uster 1 9    13 : 19    13  
9. FC Blue Stars ZH 11    10 : 20    13  
10. FC Dübendorf 1 11    15 : 22    10  
11. FC Amriswil 1 11    19 : 22    10  
12. Chur 97 1 11    19 : 21    10  
13. FC Frauenfeld 11    16 : 28      8  
14. FC Wil 1900 2 10    13 : 27      6