Familie Franz Anton und Katharina Fürst-Marxer im Jahre 1900. Von links: Wanda (1893-1978), Mutter Katharina (1863-1919), Maria aus 1. Ehe (1883- 1905), Anton (1892-1966), Emil aus 1. Ehe (1880-1941), Vater Franz Anton (1852-1929)

Was hat das Geschlecht der Familie Fürst mit Dr. Hannes Gasser, dem neuen Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Dr. Herbert Batliner zu tun? Auf den ersten Blick gar nichts. Doch bei genauerer Betrachtung der Familienverbände doch einiges. Die Familien der Batliner und Fürst stammen aus Mauren. Und in Dr. Hannes Gassers Adern fliesst «Fürstenblut». Die Nachkommen der Fürst wanderten schon früh ins benachbarte Vorarlberg aus. Nun aber der Reihe nach. Text: Herbert Oehri

Karl Wilhelm Fürst (1805-1878) wurde am 22. Februar 1805 in Altdorf/Württemberg als Sohn des Eberhard Christof Fürst, Fürstlich-Naussau-Oranischer Kammerrat und Oberverwalter in Weingarten, und der Maria Theresia Maximiliana Lauterwein geboren. Von Beruf war er Bierbrauer. In seiner Jugendzeit verschlug es ihn von Altdort in Württemberg nach Gams in den Kanton St. Gallen und betrieb dort eine Bierbrauerei.

Im Jahre 1844 kaufte sich Karl Wilhelm Fürst für 170 Gulden in der Gemeinde Mauren ein und heiratete dort am 21. Oktober 1844 die Maurer Bürgerin Maria Antonia Welti (1813-1881). Sie sind die Stammeltern aller Maurer Fürst-Familien.

Der Ehe entsprossen neun Kinder, von denen einzig Franz Anton Fürst (1852-1929) das Geschlecht der Fürst weitertrug.

Familie Dipl. Ing. Anton (1892-1966) und Stefanie Theresia Fürst geb. Hämmerle (1910-2002); Kinder von links: Maria *1938, Elisabeth *1940 und Walter *1944; Aufnahme aus dem Jahre 1954.
Familie Dipl. Ing. Anton (1892-1966) und Stefanie Theresia Fürst geb. Hämmerle (1910-2002); Kinder von links: Maria *1938, Elisabeth *1940 und Walter *1944; Aufnahme aus dem Jahre 1954.

Franz-Anton Fürst (1852-1929) war von Beruf Maurer. Er war in Italien und beim Bau der Schaaner Kirche tätig, später war er Bahnmeister in Nenzing. 1877 heiratete er Anna Burtscher (1854-1883) aus Vorarlberg, die ihm drei Kinder schenkte: Anton (1879-1890); Emil (1880-1941), verheiratet mit Karolina Muther (1884-1969) aus Nenzing; Maria (1883-1905), verh. mit Adam Grass aus Österreich.

Seine Frau Anna starb 29-jährig. Franz Anton Fürst heiratete in zweiter Ehe im Jahre 1890 die Maurer Bürgerin Katharina Marxer (1863-1919) aus der Sippe der «Seppatönis». Sie schenkte ihm drei Kinder: Anton (1892-1966); Wanda (1893-1978); Laura (1895-1896).

Die Halbbrüder Emil Fürst (1880-1941) und Anton Fürst (1892-1966) sorgten männlicherseits für den Weiterbestand des Geschlechts der Fürst.

Anton Fürst (1892-1966) wurde in Nenzing geboren, absolvierte die Matura an der Stella Matutina in Feldkirch und studierte Elektrotechnik an der Universität Wien. Er liess sich als Dipl. Ing. ausbilden und arbeitete von 1920 bis 1922 als Bau- und Betriebsleiter des Lawenawerks in Schaan und war dessen Revisor bis 1933. Ab 1923 übernahm Dipl. Ing. Anton Fürst die Stelle als Bauleiter für den Ausbau der Landeskraftleitung und den elektrischen Teil des Gapadelswerkes bei der Vorarlberger Landesregierung. Später war er Direktor der Vorarlberger Landes-Elektrizitäts-AG (besser bekannt unter dem Namen VKW).

Aus seiner Ehe mit Stefanie Theresia geb. Hämmerle (1910-2002) gingen die Kinder Maria *1938, Elisabeth *1940 und Walter *1944 hervor.

Maria Gasser geb. Fürst mit Sohn Johannes *1970
Maria Gasser geb. Fürst mit Sohn Johannes *1970

Maria Fürst heiratete den Bregenzer Bürgermeister Gasser
Maria Fürst (1938-2010) heiratete 1966 den bekannten Vorarlberger Landespolitiker Siegfried Gasser *1941. Er machte sich einen Namen als langjähriger Bregenzer Bürgermeister, als Landesstatthalter (Vorarlberger Vizeregierungschef) und als Präsident des Vorarlberger Landtages. Seine Frau Maria liess sich im Jahre 1976 in Mauren wieder einbürgern. Die Gassers haben zwei Kinder:

Markus Gasser*1967, verh. mit Ingeborg Kriss *1968, und Johannes Gasser  *1970, verh. mit Beate Tagwerker *1967.

Sowohl Markus als auch Johannes wurden durch Einbürgerung im Jahre 1999 Maurer Bürger. Johannes Gassers Ehe entsprossen die Töchter Christina Maria *1998, Nora Elisabeth *2001 und Ella Sophie *2006.

Elisabeth Fürst *1940 heiratete Elgar Polzer *1933 aus Österreich. Walter Fürst *1944 studierte Medizin in Innsbruck und war als prakt. Arzt in Bregenz tätig. Nach 1980 war er bis zu seiner Pensionierung leitender Arzt der Vorarlberger Gebietskrankenkasse.

Seit 1974 ist Walter Fürst mit Helga Tschabrun *1947 verheiratet. Sie haben drei Söhne, die aus der Anton-Fürst-Linie den Namen in die Zukunft weitertragen können:

Peter Fürst *1975 ist selbstständiger Unternehmensberater für Innovationsmanagement in Dornbirn.

Lukas Fürst *1976 ist als Orthopädietechniker in Wien tätig.

Walter Fürst *1978 ist in der Firma seines Bruders Peter beschäftigt.

Emil Fürst (1880-1941) ist ein Halbbruder von Dipl. Ing. Anton Fürst. Emil heiratete im Jahre 1910 Karolina Muther (1884-1969) aus Österreich. Ihre Ehe war mit den Kindern Leonie *1911, Emil (1912-1984), Helene (1915-1995) und Karl *1924 gesegnet.

Emil Fürst (1912-1984) heiratete die Schweizerin Rita Furrer (1932-2003) und zog zu ihr nach Luzern. Emil Fürst war von Beruf praktischer Arzt. Überhaupt hat es in der Nachkommenschaft der Fürst-Familien einige Ärzte und Zahnärzte gegeben.

Karl Fürst *1924, Dr. vet., Tierarzt, sorgte für die Fortsetzung der Linie Fürst. Er heiratete im Jahre 1959 Margarethe Bitschnau *1936 aus Österreich. Ihrem Ehebund entsprossen sechs Kinder, drei Söhne und drei Töchter:

Kassandra Fürst *1961 heiratete 1991 Beat Wipf *1960 aus der Schweiz.

Karl Fürst *1962 hat vier Kinder: Morgane *1991, Charly *1992, Alexander *2000 und Gloria *2002.

Anton Fürst *1964, verh. mit Monika Dietrich *1967 aus der Schweiz. Das Paar hat vier Kinder: Robin *2001, Julian *2003, Benjamin *2003 und Marina *2005.

Raimund Fürst *1965, verheiratet mit Andrea Bitschnau *1968 aus Österreich. Kinder: Ramona *1993 und Lucas *1996.

Carolin Fürst *1966 hat mit ihrem Partner Guido Parpan *1960 zwei Kinder: Stella *1998 und Jamina *2000.

Doris Fürst *1968, verh. mit Markus Helriegel *1956. Sie haben zwei Kinder: Florian *2000 und David *2002.


Grundbuchamt-Daten

Fürst_Ahnenbuch Band 2 Teil 4_Seite_1_Bild_0003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haus Nr. 65/77/Weiherring 127 

David Meier, Anton Meier; früher Familien Mündle und Fürst

Ein Haus samt Stall und Güter

(ca. 1890 neu erbaut)

Besitzer lt. Grundbuch:

Baptist Schreibers vier Kinder (1763-1809), Grundbuch Vaduz M. Hsb. 1809

Severin Mayer (1787-1841) «s’Hennavögele», Zimmermann, Gänsenbach Nr. 77,

verehelicht mit Agatha Schreiber (1790-1827), Grundbuch Vaduz M. Hsb. 1809

Witwe Martha Mayer, lt. Kaufvertrag vom  2. März, int. 20. März 1842, übernommen zu 500 Gulden.

Karl Oehri *1813, lt. Kontrakt vom 3. Januar, int. 10. April 1842, verkauft zu 950 Gulden

Kreszenz Batliner, lt. Kontrakt vom 19. Januar, int. 13. Februar 1852, verkauft zu 1000 Gulden

Antonia Welti (1813-1881), verheiratet mit Karl Wilhelm Fürst (1805-1878), lt. Kontrakt vom 1. Dezember 1858, int. September 1858, verkauft zu 900 Gulden

Johann Wilhelm Fürst (1857-1914), 1884 nach Amerika, lt. Vertrag vom 31. Mai, int. 20. November 1879.

Johann Mündle (1844-1924), verehelicht mit Karolina Fürst (1846-1912), lt. Tauschvertrag vom 1. Februar, int. 27. April 1882.

Maria Aloisia Mündle (1880-1954), verehelicht mit David Meier (1891-1986), Landwirt, Gemeindevorsteher von 1933-1948, lt. Kaufvertrag vom 9., int. 19. Dez. 1912

Anton Meier *1920, Nr. 77, Sohn des David und der Maria Meier-Mündle, lt. Kaufvertrag vom 5. März, int. 23. Dezember 1954

2015: Baubeginn mit dem Mehrfamilienhaus auf dem Areal von Haus Nr. 127, Weiherring.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT