FL-Verkehrskontrolle: 1‘352 Fahrzeuge zu schnell

Verkehrskontrolle im Februar 2022. Mehr als 1350 Fahrzeuge waren zu schnell

lpfl – Die Landespolizei hat im Februar in Triesen sowie in Schaan eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Im Rahmen von weiteren Kontrollen sowie drei Unfällen wurde bei sieben Fahrzeuglenkern eine Fahrunfähigkeit festgestellt.

Bei Radarkontrollen im vergangenen Monat wurde das Radarfahrzeug der Landespolizei von insgesamt 67’606 Fahrzeugen passiert. Davon waren zwei Prozent zu schnell unterwegs. Von den Fahrzeugen, die mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen wurden, waren 51 Prozent in Liechtenstein zugelassen. Die Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuglenkers betrug 60 statt der erlaubten 30 km/h (Triesen) und 80 statt der erlaubten 50 km/h (Schaan).

Bei sechs Männern und einer Frau im Alter zwischen 25 und 63 Jahren konnte eine Fahrunfähigkeit festgestellt werden. Dabei kam es bei fünf Personen zu Missbrauch von Alkohol und bei einer zu einem Betäubungsmittelmissbrauch. In einem Fall kam es zu einem Mischkonsum von Alkohol und Medikamenten. Die Werte der alkoholisierten Lenker lagen zwischen 0.88 und 1.64 Promille.