VEU verliert Heimspiel gegen Gröden

Die VEU Feldkirch verliert ihr achtes Spiel in Folge. Diesmal gegen Val Gardena 1:5. Foto: VEU

Mit einem 1:5 setzte es am Donnerstagabend die achte Niederlage in Folge für die VEU Feldkirch. Leider hat man sich wie schon in vielen Spielen der laufenden Saison eigentlich selbst geschlagen. Es war nicht der Gegner der dermaßen überlegen gewesen wäre, im Gegenteil, waren die Feldkircher die aktivere Mannschaft. Allerdings machte man aus insgesamt 53 abgegebenen Schüssen nur 1 Tor, während der Gegner aus 33 Versuchen gleich fünfmal ins Schwarze traf.

In der siebten Spielminute des Startdrittels marschierte Brad Mc Gowan aus dem eigenen Drittel in die Angriffszone und drehte auch dort unbedrängt seine Kurven, sah den aufgerückten Verteidiger Senoner und bediente diesen mit einem Zuckerpass. Sein Schuss von Höhe des Bullykreises fand den Weg ins Feldkircher Tor zur Führung für die Gäste. Diese Führung konnte Bolterle in der 18. Spielminute wieder egalisieren. Timo Sticha hatte die Scheibe von der Bande hinter dem Gehäuse der Gäste Richtung Bullypunkt befördert. Diese Scheibe konnte der heranstürmende Bolterle direkt übernehmen und ließ mit einem harten Schuss dem Gästekeeper keine Chance. Der Treffer egalisierte eine angezeigte Strafe gegen die Südtiroler. Wenige Sekunden später konnten die Gäste Austin Kofler nur mit einer Notbremse stoppen. Den daraus resultierenden Penalty vergab Kapitän Dylan Stanley ungenützt. Kurz vor Seitenwechsel ließen die Montfortstädter Moroder vollkommen allein im Slot abziehen und dieser bedankte sich mit der neuerlichen Führung für die Furies. Davor hatten die Feldkircher ihrerseits einige gute Chancen ungenützt gelassen.

Harmlos und teils unbeholfen
Im zweiten Abschnitt konnten die Feldkircher aus vier Powerplaymöglichkeiten kein Kapital schlagen. Gröden Topscorer Brad McGowan hingegen traf zur Spielmitte bei ausgeglichenen Verhältnissen am Eis mit einem Schlenzer zum 3:1 aus Sicht der Gäste.

In den letzten zwanzig Minuten blieben die Hausherren bemüht, vor dem Tor aber zu harmlos. So kam es, wie schon in den letzten Partien, dass die Gäste aus wenigen Chancen den Sack mit zwei weiteren Treffern zumachen konnten.

Für die Feldkirch geht es in der kommenden Woche mit dem Heimderby gegen den EC Bregenzerwald weiter. Das Auswärtsspiel in Asiago musste verschoben werden. Am Wochenende kommt es dann zum Traditionsderby gegen Lustenau.

VEU Feldkirch – HC valgardena 1:5 (1:2, 0:1, 0:2)
Feldkirch, Vorarlberghalle, 419 Zuschauer,  Donnerstag 18.11.2021
Torfolge: 0:1 Senoner (7), 1:1 Bolterle (18), 1:2 Moroder (20), 1:3 McGowan (28) 1:4 Korhonen (50), 1:5 Willeit (58)