USV und FC Balzers wollen gewinnen

Dorta Martins USV-Angreifer hier im Angriffsmodus. Ihm gelingen die unmöglichsten Tore.

USV gegen Tabellenletzten Ticino U21 – der  FC Balzers beim Tabellenführer in Baden

 

In der 5. Meisterschaftsrunde trifft der USV im Sportpark auf den Tabellenletzten Team Ticino U21, während der FC Balzers beim Tabellenführer FC Baden antreten muss. Auf den ersten Blick das vermeintlich leichtere Los für die Unterländer Erstligisten.

Doch das kann täuschen. Normalerweise müsste der USV mit dieser Mannschaft gegen die Youngster aus dem Tessin die Partie klar für sich entscheiden. Aber man weiss nie ob nicht aus der 1. Mannschaft des FC Lugano (Super League) Verstärkungen aufgeboten werden. Am gestrigen Freitagabend gewann Lugano in Neuchâtel das 1/16-Cupspiel 0:1 und der Kader ist gross. «Wir werden kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen, denn in unserer Gruppe kann jeder jeden schlagen», meint USV-Trainer Vito Troisio.

Über den Gegner meint Troisio: Die U21-Teams sind technisch sehr versiert, jung und unerfahren. Ticino kann mehr als es bisher gezeigt hat, sind schlecht gestartet und noch längst nicht abgeschrieben. Uns liegen diese U21-Teams nicht besonders. Aber unser Ziel ist es auch gegen solche Mannschaften Siege einzufahren, denn wir spielen in jeder Partie auf Sieg.

Nicht dabei verletzungsbedingt: Sefa Gaye (Ausfall drei Wochen), Noah Frommelt, Livio Meier und Pedro Ribeiro sowie Captain Nico Thöni, der sich wegen  Asthma eine Auszeit nehmen muss. Anstoss: Sportpark, SA, 16 Uhr.

 

Der FC Balzers beim
Tabellenführer

Christoph Arpagaus blendet im Gespräch kurz zurück zum 1:3-Auswärtssieg vor einer Woche beim FC Thalwil, der für ihn äusserst wichtig war. Besonders im Hinblick auf die nächsten zwei schweren Spiele in Baden und gegen Wettswil-Bonstetten. «Wir haben viel Selbstvertrauen getankt und fahren mit einem guten Gefühl nach Baden. Wir können auch in Baden Punkte machen», unterstreicht der sportliche Leiter des FCB. Die Rückkehr von Torjäger Enis Domuzeti nach einer längeren Verletzungspause, sein Doppelpack gegen Thalwil, und auch die Rückkehr des Offensivspielers Karaaslan (Sperre) sieht Arpagaus als ein weiteres Pluszeichen.

Anstoss: Stadion ESP, Baden, SA 16:00 Uhr

 

Die Rückkehr von Talip Karaaslan (links im gelben Trikot) verstärkt die Durchschlagskraft des FC Balzers. Rechts der Balzner Triet. Schnappschuss vom Meisterschaftsspiel FCB-USV. Foto: Jürgen Posch

Erste Liga – Gruppe 3

Sa 18.09.2021

16:00 FC Gossau- FC Tuggen

16:00 FC Baden 1897- FC Balzers

16:00 FC Wettswil-Bonstetten- FC Uzwil 1

16:00 USV Eschen/Mauren -Team Ticino U21

17:00 FC Freienbach- FC St. Gallen 1879 II

17:30 FC Thalwil – FC Linth 04

TABELLE

 

1. FC Baden 1897 4 4 0 0 11 : 4 12 Pkt.
2. FC Wettswil-Bonstetten 4 3 1 0 10 : 2 10
3. FC Gossau 4 3 1 0 7 : 2 10
4. USV Eschen/Mauren 4 3 0 1 11 : 2 9
5. FC Tuggen 4 3 0 1 10 : 4 9
6. FC Linth 04 4 3 0 1 8 : 7 9
7. FC Paradiso 4 3 0 1 6 : 7 9
8. FC Freienbach 4 1 1 2 3 : 7 4
9. FC Winterthur II 4 1 0 3 8 : 8 3
10. FC Balzers 4 1 0 3 7 : 11 3
11. FC Thalwil 4 1 0 3 4 : 12 3
12. FC Uzwil 1 4 0 1 3 3 : 9 1
13. FC St. Gallen 1879 II 4 0 0 4 2 : 7 0
14. Team Ticino U21 4 0 0 4 2 : 10 0