1.Liga: Balzers und USV müssen punkten

Der ex-FCV-Spieler Maxi Göppel ist beim USV Innenverteidiger und eine Verstärkung für den Erstligisten. Foto: Michael Zanghellini 

FC Balzers beim Spitzenreiter FC Wettswil und der USV beim FC Gossau zu Gast

Angesichts der Tabellenlage und der noch ausstehenden drei Spiele sind Liechtensteins Erstliga-Vereine mehr denn je gezwungen zu punkten, um nicht am Ende einer halbfertigen Meisterschaft nicht noch ein böses Erwachen zu erleben. Sowohl der USV als auch der FC Balzers treten auswärts an und beide bekommen es mit absoluten Spitzenteams zu tun: der USV beim FC Gossau (4.) und der FCB beim aktuellen Tabellenführer und Aufstiegsteilnehmer FC Wettswil-Bonstetten.

Beide FL Vereine sind genötigt ihre ganze Kraft in das morgige Samstagspiel zu legen, das für den weiteren Ausgang der Meisterschaft sehr wichtig sein wird. Denn der FC Balzers hat noch das Lokalderby gegen den USV und drei Tage später den Tabellenzweiten Tuggen zuhause zu spielen, während der USV wie bereits erwähnt zum FC Balzers muss und im letzten Saisonspiel den Tabellenführer Wettswil-Bonstetten im Sportpark erwartet.

Aber es könnte bereits auch ohne Sieg schon an diesem Samstag für die Liechtensteiner Erstligavereine reichen, für den USV ganz sicher, für den FC Balzers (mit einem Punkt weniger) entschiede dann die Tordifferenz. Dieser Fall tritt ein, wenn der FC Dietikon zuhause den FC Höngg besiegt. In diesem Fall könnte Höngg nur noch im 13. und letzten Saisonspiel auf elf Punkte kommen. Eine weitere rechnerische Möglichkeit wäre, wenn Red Star ZH das Heimspiel gegen den FC Thalwil verlieren sollte. Dann könnte Red Star nur noch auf 12 Punkte kommen, aber hier hätten sowohl der USV als auch der FC Balzers das bessere Torverhältnis. Wie man sieht, alles ist möglich.

Kurz Replik auf den Samstag

Der FC Balzers muss mit dem negativen Erlebnis, herrührend von der Partie am Mittwoch gegen den FC Paradiso, fertig werden. Noch Tage danach wird in Fussballkreisen von diesem Meisterschaftsspiel gesprochen, in welchem der FC Balzers innerhalb von nur acht Minuten von einem sicher geglaubten Sieg in eine bitterböse Niederlage geschlittert ist. In der 84.Minute führten die Balzner noch 3:1 und alles nahm seinen gewohnten Gang. Dann gelang den Tessinern innerhalb von nur wenigen Minuten der Ausgleich und in der 94.Minute erzielte Paradiso den nie mehr geglaubten 3:4-Siegtreffer. Das wird den Balzner wahrscheinlich nicht mehr so schnell passieren.

Der USV musste in St. Gallen ran und kam in der 1. Halbzeit bös unter die Räder. Nach nur 19 Minuten stand das Endergebnis von 2:0 fest. Da nützte den Liechtensteiner Unterländern auch nicht die grosse Überlegenheit in der 2. Halbzeit, als St. Gallens U21-Team teilweise klar beherrscht wurde, aber der USV in der Chancenauswertung deutlich versagte.

 

Erste Liga – Gruppe 3
Sa 19.06.2021

15:30 FC St. Gallen 1879 – II-FC Kosova

16:00 FC Red Star ZH- FC Thalwil

16:00 FC Wettswil-Bonstetten – FC Balzers

16:00 FC Gossau – USV Eschen/Mauren

16:00 FC Tuggen – FC Winterthur II

17:00 FC Dietikon – SV Höngg

17:30 FC Paradiso – FC Linth 04

 

TABELLE

 

1. FC Wettswil-Bonstetten 11       24 : 8 28  
2. FC Tuggen 11       32 : 15 26  
3. FC Linth 04 10       20 : 15 18  
4. FC Gossau 10       22 : 12 17  
5. FC Paradiso 10       14 : 9 16  
6. FC Thalwil 11       15 : 16 16  
7. FC Winterthur II 11       17 : 14 15  
8. USV Eschen/Mauren 10       16 : 18 12  
9. FC St. Gallen 1879 II 11       19 : 23 12  
10. FC Kosova 10       15 : 19 11  
11. FC Balzers 10       16 : 23 11  
12. SV Höngg 11       15 : 23 8  
13. FC Red Star ZH 10       10 : 23 6  
14. FC Dietikon 10       10 : 27 4  

 

Aliji im spektakulären Meisterschaftsspiel des FC Balzers gegen den FC Paradiso am 16. Juni 2021 auf der Rheinau in Balzers. Foto: Jürgen Posch