Tour de Ski: Diggins führt Damenkonkurrenz an

126
Jessica Diggins (USA) gewinnt das 10km Freistil-Rennen in Toblach und führt die Gesamtwertung an. Foto: Picture Alliance, Frankfurt/Main

 

Die US-Amerikanerin Jessica Diggins gewinnt das 10km Freistil-Rennen vor ihrer Landsfrau Rosie Brennan in eindrücklicher Art und steuert direkt auf ihren erstmaligen Tour de Ski-Gesamtsieg zu.

Nach 25:14,5 Min war sie im Ziel, Brennan lag 14, 8 Sekunden zurück. Dritte wurde im italienischen Toblach mit einem Rückstand von 22,2 Sekunden die Schwedin Ebba Anderson. Als beste DSV-Starterin überquerte Katharina Hennig 1:06,5 Minuten nach der Siegerin als 13. die Ziellinie. Die Schweizerin Nadine Fähndrich wurde am Ende gute 24., ihre Landsfrau Laurien van der Graaff 37. Ein starkes Rennen zeigte auch die Österreicherin Stadlober.

In der Gesamtwertung der Tour de Ski liegt Jessica Diggins nun mit 20 Sekunden vor Brennan in Führung. Frida Karlsson als erste Verfolgerin der US-Damen hat im heutigen Rennen mächtig verloren und liegt nun 1:02 Minuten zurück. Katharina Hennig hält sich als Neunte in den Top Ten. Teresa Stadlober hat sich auf Platz elf vorgearbeitet. Bei Nadine Fähndrich ging es auf Position 13 zurück.Fähndrich kommt als 24. ins Ziel.

Nadine Fähndrich, beste Schweizerin

Nadine Fähndrich darf einen Haken hinter die erste Angstetappe setzen. Dort verlor sie zwar in der Tour-Wertung wieder etwas, ist aber als 24. weiterhin voll im Fahrplan. Für Laurien van der Graaff sprang nicht mehr als der 37. Platz heraus.

Bei den Österreicherinnen war heute natürlich einmal mehr Teresa Stadlober die beste Starterin. Stadlober hatte in der zweiten Hälfte Glück, dass sie auf der Strecke auf Andersson traft und konnte sich an ihre Fersen klemmen. So sprang dann ein richtig guter achter Rang heraus. Unterweger landete auf einem doch enttäuschenden 47. Platz.