Wittenbach: Polizeihund stellt Flüchtigen

158

Am Dienstagabend (22.12.2020), kurz vor 17:20 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen einen 48-jährigen Nigerianer in Bruggwiesen kontrolliert. Er flüchtete und konnte durch einen Polizeihund, rund 1600 Meter entfernt, in unwegsamen Gelände aufgespürt werden. Der Mann wurde festgenommen. Er ist mit einer Einreisesperre belegt und hielt sich demzufolge illegal in der Schweiz auf.

Polizisten der Kantonspolizei St.Gallen kontrollierten einen 48-jährigen Nigerianer. Dabei wurde festgestellt, dass dieser mit einer Einreisesperre belegt ist. Er widersetzte sich der anschliessenden Festnahme, verletzte einen Polizisten an der Hand und flüchtete. Im Zuge der Nahfahndung konnte ein Polizeihund (Yodi vom Amtsbach) in unwegsamen Gelände den Flüchtigen stellen. Dabei biss der Hund den Mann in den Arm. Der Festgenommene musste im Spital die Wunde behandeln lassen. Der 48-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.