Trump zieht vor den Supreme-Court

614
Trump und Biden treten als Wahlkampfhelfer im Bundesstaat Georgia auf. Sie kämpfen um die zwei Senatssitze im Bundesstaat Georgia. Beide Sitze entscheiden über die Machtverhältnisse in Washington.

Trump will einfach nicht aufgeben! 

Die US-Republikaner ziehen nach mehr als drei Dutzend abgeschmetterten Klagen (!) gegen das Ergebnis der Präsidentenwahl vor das Oberste Gericht.

Ken Paxton, der republikanische Justizminister des Bundesstaates Texas, hat Klage gegen vier andere Bundesstaaten eingereicht. So seien die Resultate in Pennsylvania, Georgia, Michigan und Wisconsin wegen Unregelmässigkeiten bei der Briefwahl für ungültig zu erklären.

In allen vier Bundesstaaten erhielt der Demokrat Joe Biden laut dem offiziellen Ergebnis mehr Stimmen als Präsident Donald Trump. Dieser behauptet seit der Wahl, dass ihm der Sieg durch Betrug «gestohlen» worden sei. Beweise dafür hat er nicht vorgelegt.