ManU chancenlos gegen Leipzig

106
Bild Links Witsel ist der Mittelfeldstratege bei Borussia Dortmund

Leipzig wirf ManU aus der
Champions League

Noch vor einigen Wochen fegte Manchester United im Hinspiel der Champions League den RB Leipzig mit 5:0 vom Platz, am Dienstagabend kam die Retourkutsche. Die Nagelsmann-Elf aus Sachsen gewann gegen ManU 3:2, nach 3:0-Führung, hoch verdient und zieht in die ko-Runde ein, während die Engländer sich mit Rang drei und der Europa League begnügen müssen.

Der überragende Spanier Angeliño (2. Minute) und Amadou Haidara (13.) sorgten früh für die beruhigende Führung für die Leipziger, die für das sichere Weiterkommen einen Sieg benötigten. Justin Kluivert (69.) erhöhte. Für United trafen dann aber noch Bruno Fernandes (80.) per Foulelfmeter und Paul Pogba (82.).

Leipzig spielt in der Bundesliga am kommenden Samstag (12.12.20, 15.30 Uhr) zu Hause gegen Werder Bremen. Manchester United hat drei Stunden später (18.30 Uhr) in der Premier League das vermutlich deutlich hitzigere Spiel vor der Brust, denn dann ist Stadtrivale und Tabellennachbar City zu Gast.

Dortmund holt Gruppensieg

Nach zuletzt drei Pflichtspielen in Folge ohne Sieg fand Dortmund zwar in die Erfolgsspur zurück, überzeugte jedoch nur bedingt. „Es war eine hart umkämpfte Partie. In der ersten Halbzeit standen wir nicht so kompakt, haben spielerisch wenig hinbekommen“, sagte Kapitän Marco Reus. „Die zwei Tore waren nicht wunderschön herausgespielt. Es war ein dreckiger Sieg.“ Tore: 16.min. 1:0 Driussi, 1:1 Piszczek, 78.min. 1:2 Witsel.

 

Ergebnisse CL
(6. Runde)

Zenit -Dortmund 1:2
Barcelona – Juventus 0:3
Chelsea – Krasnodar 1:1
RB Leipzig- Manchester United 3:2
Dynamo Kiew – Ferencvaros 1:0
Rennes -Sevilla 1:3