Scharfe Kritik des designierten US-Präsidenten an Trump

412
US-Präsident Joe Biden ordnete eine Verlängerung des Einreisestopps aus Europa und Südafrika an.  

 

Der kommende US-Präsident Joe Biden wirft Trumps Team eine Blockade der Regierungsgeschäfte vor. Er reklamiert den Zugang zu wichtigen Dokumenten, deren Einsicht ihm verwehrt werde. Scharfe Kritik äussert er am Pentagon.

So beklagte Joe Biden in einer Rede am Montag (28.12.), dass bei wichtigen Angelegenheiten der nationalen Sicherheit sein Team nicht alle Informationen bekomme, die für einen übergangslosen Regierungswechsel notwendig seien.

Joe Biden bezeichnete die Blockadehaltung der Trump-Regierung als «verantwortungslos». Bei seiner Kritik hob Biden vor allen Dingen das US-Verteidigungsministerium hervor. Das Pentagon lege seinem Team immer wieder Steine in den Weg und behindere die Amtsübergabe. Das Pentagon wies die Vorwürfe Bidens zurück.

In den USA ist die geordnete Amtsübergabe nach den Präsidentschaftswahlen gesetzlich festgelegt, um eine handlungsfähige Regierung zu jedem Zeitpunkt zu sichern.

Nach der Amtsübergabe von Donald Trump will Joe Biden das Weiße Haus gründlich reinigen und desinfizieren lassen.