Kanton St.Gallen: Mehrere Einbrüche

114

In der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagabend (03.12.2020) wurde im Kanton St.Gallen in drei Einfamilienhäuser und eine Hochparterrewohnung eingebrochen.  

In Sevelen wurde in ein Einfamilienhaus Im Grib eingebrochen. Die unbekannte Täterschaft verschaffte sich gewaltsam Zutritt zum Haus und stahl Schmuckstücke sowie Bargeld. Dabei entstand geringer Sachschaden. In Andwil, an der Arneggerstrasse, wurde ebenfalls in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Dabei wurde gemäss jetzigen Erkenntnissen eine Uhr und Bargeld gestohlen und Sachschaden in der Höhe von rund 2’000 Franken verursacht. Auch in Jonschwil, an der Neuhofstrasse, wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt. Dort wurde ebenfalls Bargeld gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf 2’000 Franken. In Wil brach eine unbekannte Täterschaft in eine Hochparterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Fürstenaugasse ein, wo sie Schmuck und Bargeld stahl und sich anschliessend unerkannt entfernte. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von rund 1’000 Franken.