Der FC Vaduz kassiert vierte Niederlage in Folge

110
Der FCV-Spieler Lüchinger im Spiel vom Donnerstag, 17.12.2020 gegen Lausanne. Foto: Jürgen Posch 

FCV – Lausanne Sport 0:2 (0:0) 

Auch gegen Mitaufsteiger FC Lausanne gab’s für den FC Vaduz am Donnerstagabend im Rheinparkstadion vor 50 frierenden Zuschauern nichts zu holen. Die Contini-Elf aus dem Welschland gewann mühelos 2:0 .

Der FC Vaduz enttäuschte vor allem im Angriff. Das machten die Lausanner besser, obwohl ihnen die Gastgeber eine Halbzeit lang Paroli bieten konnten. Caron Puertas erzielte in der 49. Min. nach schönem Doppelpassspiel mit Guessand die 0:1-Führung. Goalgetter Turkes doppelte in der 64.min. mittels Foulpenalty zum 0:2 nach.

Vaduz konnte in keiner Phase des Spiels reagieren und wird sich kaum aus dieser misslichen Tabellenlage befreien können, sofern das Team nicht durch mehr Qualität auf der einen oder anderen Position verstärkt wird.

 

Telegramm

Stadion: Rheinparkstadion Vaduz
Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Stefan Horisberger
FC Vaduz: Büchel; Rahimi (71. Di Giusto), Schmid, Simani; Dorn (64. Santin), Wieser (46. Gasser), Gajic, Obexer; Lüchinger; Djokic (64. Cicek), Sutter (81. Gomes).
Lausanne-Sport: Diaw; Boranijasevic, Jenz, Loosli, Flo; Kukuruzovic (76. Thomas); Puertas, Geissmann (46. Elton Monteiro); Brazão (68. Barès), Turkes (76. Schmidt), Guessand (91. Lukembila).
Tore: 49. Puertas (Guessand) 0:1. 64. Turkes (Foulpenalty) 0:2.
Verwarnungen: Wieser, Jenz, Puertas.
Bemerkungen: Super League-Debüt des Vaduzers Yago Gomes aus der 2. Liga