VU Triesenberg nominiert Dagmar Bühler-Nigsch

108
Landtagswahlen: VU Nomination der Kandidaten der Ortsgruppe Triesenberg, Bild aufgenommen im Gemeindesaal / Dorfsaal in Triesenberg am 16.11.2020 - Dagmar Bühler-Nigsch Landtagskandidatin 5 FOTO & COPYRIGHT: DANIEL SCHWENDENER

 

Dagmar Bühler-Nigsch heisst die Kandidatin der VU Ortsgruppe Triesenberg für die Landtagswahlen 2021. Mit ihr kommt eine Integrationsfigur mit viel politischer Erfahrung und Macherqualitäten auf die VU-Wahlliste im Oberland.

Triesenberg. – Dass Dagmar Bühler-Nigsch anpackt, hat sie im Lauf ihres Lebens oft bewiesen. Nicht nur beruflich, sondern auch politisch unterstützte die Powerfrau erfolgreich diverse Initiativen und Vereine. Sie ist überparteilich als angenehme Gesprächspartnerin und engagierte Mitstreiterin aus der Zivilgesellschaft geschätzt, die ihre Qualitäten immer in den Dienst der Sache stellt. Folgerichtig wurde sie einstimmig von ihrer Ortsgruppe für ihre Landtagskandidatur nominiert.

Eine Frau der Tat

Als Schaaner Bürgerin ist Dagmar Bühler-Nigsch zusammen mit ihren drei älteren Geschwistern im Schaaner Quartier «Specki» in einer natur- und sportbegeisterten Familie aufgewachsen. Inzwischen lebt sie mit ihrer eigenen Familie seit mehr als 20 Jahren in Triesenberg und Malbun. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung mit anschliessenden Auslandaufenthalten nahm Dagmar über viele Jahre qualifizierte berufliche Funktionen in liechtensteinischen Industriebetrieben und KMUs wahr. Weiterbildung und Teamorientierung bilden Konstanten ihrer beruflichen Laufbahn. Seit 2013 arbeitet Dagmar Bühler-Nigsch als Geschäftsführerin der Vereinigung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen & Trusts (VLGST). Seit 2014 ist sie Mitglied des Stiftungsrates und seit 2018 Präsidentin der Stiftung Erwachsenenbildung Liechtenstein.

Dagmar ist eine politisch interessierte, weltoffene und vielseitig engagierte Frau. Seit vielen Jahren übernimmt sie in Vereinen und NGOs Führungsaufgaben oder setzt sich aktiv in Arbeitsgruppen und Gremien ein. So war sie über viele Jahre Präsidentin des Skiclubs Schaan und führte den Vorsitz in der Elternvereinigung bzw. in der Arbeitsgruppe KITA und Tagesstrukturen der Gemeinde Triesenberg. Als Vorstandsfrau in der infra (Informations- und Beratungsstelle für Frauen), Mitglied im Gemeindeschulrat Triesenberg und in der VU-Frauenunion konnte sie sich in engagierten Teams für Anliegen einsetzen, die ihr wichtig sind. Sie ist Mitinitiantin des parteiübergreifenden Projekts «Vielfalt in der Politik» und arbeitet im Kernteam mit. «Mit 51 Jahren stehe ich in der Mitte des Lebens mit einem – wie ich meine – an Lebenserfahrung und Kompetenzen gut gefüllten Rucksack. Ich bin bereit, mich mit Herz und Verstand für das Wohlergehen unseres Landes und seiner Bewohnerinnen und Bewohner einzusetzen. Eine möglichst grosse Vielfalt in der Politik ist mir wichtig. Dazu möchte ich einen Beitrag leisten.» erklärt sie.

Dagmar ist verheiratet mit Hanswalter Bühler und Mutter von zwei erwachsenen Kindern (Fabian *1999 und Christina *2003)