USA: Streit wegen Amtsübergabe

205
Joe Biden bezeichnet das Verhalten des (Noch)-Präsidenten Donald Trump, die Amtsübergabe zu verhindern als "Peinlichkeit".

Der neu gewählt US-Präsident Joe Biden hat die hartnäckige Weigerung von Amtsinhaber Donald Trump, seine Wahlniederlage anzuerkennen, als «Peinlichkeit» bezeichnet. So sagte Biden am Dienstag (Ortszeit), als er bei einer Pressekonferenz nach dem Verhalten von Trump gefragt wurde: «Ich denke ganz ehrlich, dass es eine Peinlichkeit und beschämend ist. Ich denke diese Auftritte werden dem Vermächtnis des Präsidenten nicht helfen.»

US-Vizepräsidentin Harris hat derweil angekündigt, weitere Initiativen der bisherigen US-Regierung in der Gesundheitspolitik zu verhindern. Der juristische Vorstoss der Republikaner gegen die Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama sei «ein eklatanter Versuch, den Willen des Volkes umzukehren, sagte Harris am Dienstag. «Der gewählte Präsident Joe Biden und ich können dies nicht zulassen.»