Nach US-Wahl: Trump lenkt endlich ein

595
Trump hat dem designierten US-Präsidenten Joe Biden den Zugang zur Regierungsinfrastruktur gewährt.

Er bestreitet weiterhin seine
Wahlniederlage 

Drei Wochen nach der Wahl hat Donald Trump dem Team des neuen US-Präsidenten Joe Biden den Zugang zur Regierungsinfrastrukur gewährt, um somit die Vorbereitung seiner Amtsübernahme zu starten.

Trotz des Aufgebens seiner Blockade will Donald Trump weiterhin seine Wahlniederlage nicht eingestehen. Derweil musste Trump in Pennsylvania und anderen Bundesstaaten weitere juristische Niederlagen einstecken. Gleichzeitig hat der Noch-Präsident das Paris Klimaabkommen in einer Videobotschaft zum G20-Gipfel als «sehr unfair und einseitig»  zu Lasten der USA bezeichnet.

Trotz der bisweilen mehr als 256’000 Corona-Toten in den USA hat Donald Trump auf diese Entwicklung nicht reagiert.