Höchstrating für Liechtenstein

126

Bestätigung des Höchstratings AAA mit stabilem Ausblick für Liechtenstein

 

Vaduz (ots) – Im Rahmen der halbjährlich stattfindenden Überprüfung des Länderratings hat die internationale Ratingagentur Standard & Poor’s in ihrem Research Update vom 27. November 2020 das liechtensteinische Rating mit der Bestnote Triple-A mit stabilem Ausblick erneut bestätigt.

Die Beibehaltung des Höchstratings stützt sich gemäss dem Bericht der Ratingagentur vor allem auf die gesunde Finanzlage der öffentlichen Haushalte ab, welche in schwierigeren Zeiten einen stabilisierenden Faktor darstelle und den notwendigen Handlungsspielraum biete. So rechnet die Ratingagentur aufgrund der Covid-19-Pandemie und der hohen Exportorientierung zwar mit einer deutlichen Abschwächung der liechtensteinischen Wirtschaft, sieht Liechtenstein aufgrund der hohen Reserven und der guten Einkommenssituation jedoch gut für die Zukunft gerüstet.

Regierungschef erfreut über Höchstrating

Regierungschef Adrian Hasler zeigt sich über die erneute Bestätigung des Höchstrating sehr erfreut. Die Covid-19-Pandemie wirke sich im laufenden Jahr mit den Unterstützungsmassnahmen und auch in Folge zwar deutlich auf die Landesrechnung aus. Dennoch zeige sich die Stabilität Liechtensteins anhand der guten Ergebnisse in den letzten Jahren und der hohen Reserven auf eindrückliche Weise. Während andere Staaten für Hilfsmassnahmen zur Milderung der wirtschaftlichen Schäden der Covid-19-Pandemie hohe Neuverschuldungen eingehen müssen, kann Liechtenstein auch im laufenden Jahr für die Landesrechnung von einem guten Ergebnis ausgehen und falls notwendig auf die bestehenden Reserven zurückgreifen.