FC Vaduz will ersten Sieg in der neuen Saison

130
Der FC Vaduz (im Bild Cicek gegen den FC Lugano am 17.10.2020) strebt den ersten Saisonsieg gegen den FC Sion im Rheinparkstadion an. Foto: Jürgen Posch 

Der FC Vaduz liegt derzeit am Tabellenende und möchte gegen Sion den ersten Saisonsieg einfahren. Das wird keine leichte Aufgabe für Trainer Mario Frick und seine Mannen, die bislang aus sieben Spielen drei Remis erzielt haben. (gegen Basel, Lugano und Luzern).

Vaduz ist durch Unterbrechungen wegen der Corona-Pandemie sicherlich etwas aus dem Tritt geraten. So stehen demnächst englische Wochen ins Haus. Dasselbe gilt allerdings auch für den FC Sion. Beide Mannschaften müssen zwei Nachtragsspiele unter der Woche austragen: Vaduz gegen Lausanne am 2. Dezember und gegen Servette am 9. Dezember und Sion gegen Luzern am 2.Dezember und Basel am 9. Dezember.

Die letzte Partie datiert vom 15. April 2017 und endete mit einer knappen 0:1-Heimniederlage für den FC Vaduz. Am 11. Mai 2016 gewannen die Vaduzer zuletzt gegen den FC Sion. Das Spiel endete 2:0.

Beim FC Vaduz fehlt der gelbgesperrte G. Lüchinger, fraglich ist zudem der Einsatz von Obexer und M. Sutter seitens der Liechtensteiner. Bei Sion sind Andersson, Kabashi, Luan und J. Ruiz verletzungsbedingt nicht dabei.

Kickoff ohne Zuschauer im Rheinparkstadion: SA, 18:15 Uhr

Achte Runde,
Super League

Samstag, 28. November

18:15: FC Vaduz- FC Sion

20:30: FC Servette – FC Luzern

Sonntag, 29. November

16:00: FC Lausanne- YB

16:00: FC Zürich – FC St. Gallen

16:00: FC Lugano – FC Basel

 

TABELLE

 

RANG TEAM SPIELE S U N TORE   PUNKTE
1 BSC Young Boys 7 4 3 0 7:3   15
2 FC Lugano 7 3 4 0 10:7   13
3 FC St.Gallen 1879 8 3 3 2 8:8   12
4 FC Zürich 7 3 2 2 12:11   11
5 FC Basel 1893 7 3 1 3 11:10   10
6 FC Lausanne-Sport 7 2 3 2 11:8   9
7 FC Sion 6 1 4 1 6:5   7
8 Servette FC 6 1 2 3 3:6   5
9 FC Luzern 7 0 3 4 9:14   3
10 FC Vaduz 6 0 3 3 5:10   3