Trump zurück im Weissen Haus

128
Trump sagte auf dem Weg ins Weisse Haus zu seiner Erkrankung: « Ich fühle mich besser als vor 20 Jahren. Es ging mir nicht so gut. Aber vor zwei Tagen fühlte ich mich wieder großartig, besser als ich mich seit langem gefühlt habe.»

Ist er wieder genesen? 

Der an Covid-19 infizierte US-Präsident Donald Trump ist nach einem dreitägigen Krankenhaus-Aufenthalt ins Weisse Haus zurückgekehrt. Er inszenierte seine Ankunft am Montagabend als Zeichen der Stärke. Er stieg die Treppe hoch und nahm ein Video auf, in welchem er seine Landsleute aufrief, keine Angst vor dem Virus zu haben. «Lasst es nicht Euer Leben beherrschen. Habt keine Angst davor. Geht raus, seid vorsichtig.»

Trump war in der Klinik zuvor u.a. mit einem noch im Experimentstadium befindlichen Antikörper-Mittel behandelt worden.

Nach Einschätzung des renommierten Epidemiologen Anthony Fauci könnte dies entscheidend zu einer schnellen Verbesserung von Trumps Gesundheitszustand beigetragen haben. „Ich habe einen starken Verdacht, dass ihm das geholfen hat“, sagte Fauci im Nachrichtensender CNN. Das Mittel war von der Biotech-Firma Regeneron auf Anfrage der Präsidenten-Ärzte bereitgestellt worden. Es wird für gewöhnliche Patienten noch lange nicht verfügbar sein.