Giro: Eindrucksvoller Solosieg von Sagan

118
Peter Sagan gewinnt als Solist die 10. Etappe des Giro. d'Italia.

Der dreifache Weltmeister Peter Sagan hat mit einem eindrucksvollen Solo-Sieg die 10. Giro-Etappe gewonnen und eine mehr als 460 Tage lange dauernde Durststrecke beendet. Sagan setzte sich in Tortoreto bei nasser Witterung als Solist durch.

Nach 177 km brachte er 19 Sekunden Vorsprung auf Brando McNulty über die Ziellinie, der 4 km vor dem Ziel aus der ersten Verfolgergruppe einen erfolgreichen Angriff gefahren hatte. Dritter wurde der gegenwärtige Giro-Leader Joao Almeida. Im Gesamtklassement baute Almeida seinen Vorsprung auf Wilco Kelderman auf 34 Sekunden und auf Pello Bilbao auf 43 Sekunden aus.

Hingegen Pech hatte Jakob Fuglsag, welcher in der letzten Abfahrt des Tages wenige Kilometer vor dem Ziel ein  Hinterrad-Defekt stoppte. Der Däne kam mit 1:38 Minuten Rückstand auf den -Tagessieger ins Ziel und rutschte im Gesamtklassement aus den Topten hinaus. Patrick Konrad aus Österreich nimmt nun den 6. Rang ein. Sein Abstand auf Almeida beträgt 1:15 Minuten.

Giro d’Italia, 10.Etappe

 

POS. FAHRER /MANNSCHAFT ZEIT
1 Peter Sagan                     Bora-Hansgrohe 04:01:56
2 Brandon McNulty             UAE Team Emirates + 19
3 Joao Almeida                  Deceuninck-Quick Step + 23
4 Ben Swift                       INEOS Grenadiers + 23
5 Jai Hindley                    Team Sunweb + 23
6 Rafal Majka                  Bora-Hansgrohe + 23
7 Patrick Konrad            Bora-Hansgrohe + 23
8 Wilco Kelderman        Team Sunweb + 23
9 Domenico Pozzovivo NTT Pro Cycling Team + 23
10 Pello Bilbao                Bahrain-McLaren + 23