Mörschwil: fahrunfähig Selbstunfall verursacht und auf Gasleitung gelandet

132

Am Mittwochmorgen (30.09.2020), kurz nach 06:30 Uhr, ist es auf der Rorschacherstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Beim 38-jährigen Unfallverursacher wurde Fahrunfähigkeit festgestellt. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen.

Der 38-jährige Mann fuhr mit seinem Auto von St.Gallen in Richtung Goldach. Gemäss eigenen Aussagen geriet sein Auto aufgrund eines Sekundenschlafs kurz vor der Baustelle am Ortsausgang auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte es mit einer Abschrankung und einem ToiToi. Daraufhin stürzte das Auto in die Baugrube, wo es sich überschlug. Auf einer in der Baugrube freigelegten Gasleitung kam das Auto schliesslich zum Stillstand. Der 38-Jährige konnte selbständig und unverletzt aussteigen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete die Entnahme einer Blut- und Urinprobe beim Mann an. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25’000 Franken.