Landtagswahlen 2021: Das VU-Regierungskandidaten-Team

280

Dr. Daniel Risch

42 Jahre; wohnt in Triesen; Regierungschef-Stellvertreter und Minister für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport

Dr. rer. pol. Daniel Risch ist seit 30. März 2017 als Regierungschef-Stellvertreter und Regierungsrat mit Zuständigkeit für das Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport Mitglied der liechtensteinischen Regierung.

Daniel Risch besuchte das Liechtensteinische Gymnasium in Vaduz, das er 1998 mit dem Ablegen der Wirtschafts-Matura absolvierte. Von 1999 bis 2003 studierte er Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten St. Gallen, Zürich sowie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. An der Universität Zürich erwarb er den akademischen Abschluss mit dem Lizenziat der Wirtschaftswissenschaften (lic. oec. pub.). Im Anschluss daran absolvierte Daniel Risch an der Universität Freiburg ein Doktoratsstudium in Wirtschaftsinformatik, während dem er von 2004 bis 2007 als Forschungsassistent und Dozent am Competence Center E-Business der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel arbeitete. Von 2006 bis 2007 war er im Rahmen eines SNF-Forschungsaufenthalts Gastdozent an der australischen Universität Melbourne. 2007 promovierte er an der Universität Freiburg zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. rer. pol.). Ab 2007 war Risch in verschiedenen leitenden Positionen bei der Unic AG, einem E-Business Beratungsunternehmen, tätig. Unter anderem war er Head of Sales sowie Chief Marketing Officer der Unic Gruppe. Nach langjährigen Auslandsaufenthalten kehrte der Schaaner Bürger im Januar 2015 wieder in seine Heimat zurück. Von 2015 bis zu seinem Regierungseintritt 2017 war er in weiterer Folge als Chief Marketing Officer bei der Liechtensteinischen Post AG beschäftigt und verantwortete die Bereiche Marketing & Vertrieb, IT und E-Business. Neben seiner beruflichen Tätigkeit war Risch seit 2009 Gründungs-, Organisationskomitee- und Patronatsmitglied beim Kunst-, Kultur- und Musikfestival FL1.LIFE in Schaan. Zudem war er in verschiedenen Verwaltungsrats- und Aufsichtsratspositionen in Liechtenstein, der Schweiz, Deutschland und Österreich tätig sowie Vorstandsmitglied beim IKT Forum Liechtenstein. Daniel Risch ist mit Jasmin geb. Schädler verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er wohnt mit seiner Familie in Triesen.

Dominique Hasler

41 Jahre; wohnt in Mauren; Ministerin für Inneres, Bildung und Umwelt

Dominique Hasler ist seit 30. März 2017 als Regierungsrätin mit Zuständigkeit für das Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt Mitglied der liechtensteinischen Regierung.

Dominique Hasler besuchte die Kantonsschule in Sargans, an welcher sie die Matura und das Lehrerseminar absolvierte. Anschliessend wurde sie im Jahr 2000 zunächst Sonderschullehrerin an der Heilpädagogischen Tagesschule Seidenbaum in Trübbach. Parallel zu ihrer Lehrtätigkeit begann sie das Studium in Special Needs Education an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik in Zürich, welches sie 2006 mit dem akademischen Grad Master of Arts abschloss. Ab 2006 war sie in der Folge als Sonderschullehrerin an der Sonderpädagogischen Tagesschule am Heilpädagogischen Zentrum in Schaan tätig und absolvierte von 2007 bis 2009 eine Ausbildung in Organisationsentwicklung und Coaching am Institut für angewandte Sozialwissenschaften in Bad Ragaz. 2008 wurde Dominique Hasler Mitglied des Direktoriums und mit der Bereichsleitung der Sonderpädagogischen Tagesschule am Heilpädagogischen Zentrum in Schaan betraut. 2010 erfolgte der berufliche Wechsel zur Liechtensteinischen Alters- und Krankenhilfe (LAK), wo sie Mitglied der Geschäftsleitung war. Sie leitete das Haus St. Martin in Eschen während rund 6 Jahren und zeichnete sich verantwortlich für die fachliche, administrative und personelle Leitung  von rund 80 Mitarbeitenden und Auszubildenden. Zudem war sie mit der Leitung der Organisationsentwicklung und Kommunikation beauftragt. Zuletzt schloss sie im Februar 2015 einen Studiengang in Unternehmensführung mit dem Executive Master of Business Administration in Entrepreneurial Management an der Universität Liechtenstein erfolgreich ab. Die Maurerin ist seit 2018 mit Daniel Hasler verheiratet und wohnt in Mauren.

Dr. Graziella Marok-Wachter

55 Jahre; wohnt in Schaan; Juristin

Dr. iur. Graziella Marok-Wachter leitet seit November 2018 das Amt für Justiz.

Graziella Marok-Wachter besuchte das Liechtensteinische Gymnasium und erhielt 1985 die Matura. Danach folgte ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich, das sie 1991 mit dem Lizentiat abschloss (lic. iur.). Von 1991 bis 1992 war sie als Assistentin für Rechtsgeschichte und Privatrechtsvergleichung an der Universität Zürich tätig. 1994 promovierte sie an der Universität Zürich mit dem Thema «Die privatrechtliche liechtensteinische Anstalt unter besonderer Berücksichtigung der Gründerrechte» zur Doktorin der Rechtswissenschaften (Dr. iur.). Nachdem sie 1993 in Vaduz ein Gerichtspraktikum absolviert hatte, war sie von 1994 bis 2003 Konzipientin und später Partnerin der Advocatur Sprenger & Partner in Triesen. Im Jahr 1996 erwarb sie die  Rechtsanwaltszulassung. 2003 bis 2005 arbeite sie als Geschäftsführende Direktorin bei der Senat AG in Vaduz. 2003 bis 2007 war sie in ihrem eigenen Advokaturbüro in Vaduz als Alleinunternehmerin tätig. 2007 bis 2016 war Graziella Marok-Wachter als Leiterin Group Legal und später als Leiterin Group Legal & Compliance bei der Liechtensteinischen Landesbank tätig. Vor ihrem Eintritt in die Landesverwaltung übte sie in der VP Bank die Funktion als Leiterin von Group Legal, Compliance & Tax aus. Zudem hat sie strategische Führungserfahrungen als Mitglied des Verwaltungsrats im Rahmen der Aufbauphase der Liechtensteinischen Post AG und als Mitglied des Universitätsrates der Universität Liechtenstein gesammelt. Ausserdem hat sie als Ersatzrichterin am Staatsgerichtshof fungiert. Die gebürtige Maurerin ist Jahrgang 1965, wohnt in Schaan und ist mit dem langjährigen Schaaner Gemeinderat Rudolf Wachter verheiratet, mit dem sie zwei erwachsene Söhne hat.