Der USV im Selbstfindungsprozess

210
Im Bild: USV-Angreifer Philipp Ospelt (l.)zuletzt im Spiel gegen den SV Höngg am 29.8.2020. Rechts USV-Torjäger Vuleta. Foto: Jürgen Posch. 

Heute ist Winterthur II zu Gast im
Sportpark – Erster Einsatz von Sabanovic

 

Noch läuft nicht alles rund beim USV. Die Mannschaft, deren Kader für die laufende Saison nicht weniger als zwölf neue Spieler aufzuweisen hat, durchlebt eine Art Selbstfindungsprozess. Laut Neutrainer Vito Troisio lernt das Team von Woche zu Woche kontinuierlich dazu und ist auf dem besten Wege eine schlagfertige Truppe zu werden, die jeden schlagen kann.Erstmals im USV-Dress Stürmer Samel Sabanovic. 

Nun kommt das U21-Team des FC Winterthur in den Sportpark. Beide Mannschaften spielen schon gefühlte zwanzig Jahre gegeneinander. Die Erfolgsbilanz der beiden Teams ist in etwa ausgeglichen mit leichten Vorteilen, besonders im Sportpark, für die heimische Elf. Die häufigsten Resultate zwischen dem USV und Winterthur waren unentschieden. Aber nach drei Remis in der laufenden Meisterschaft, wäre es nicht unangebracht, einen Sieg anzustreben, resp. zu verbuchen. Der USV hat zwar noch kein Spiel verloren, aber mit drei Punkten aus drei Spielen kommt man in dieser ausgeglichenen Liga auch nicht weiter. Deshalb liegt der Fokus der Mannschaft und des Trainerstabs auf Sieg, um nicht schon zu Beginn den Anschluss zum ersten Drittel zu verlieren.

Neuverpflichtung Sabanovic
erstmals im USV-Dress

Beim USV hat wieder einmal die Verletzungshexe zugeschlagen. Nachdem die Spieler Kühne und Claudio Majer von einer monatelangen Verletzungspause zurückkehrt sind, sind sie erneut verletzt worden. Diesmal glücklicherweise nicht so schlimm wie vor einem Jahr. Aber Stürmer Dorta und Sonderegger sind noch nicht einsatzbereit und auch Crescentis und Gayes Einsatz ist heute nicht sicher. Dafür spielt die Neuverpflichtung Samel Sabanovic (Ex-Brühl, ex-YF Juventus Zürich) erstmals für den USV.

Beim Winterthur II weiss man nie mit welchem Team es anreist. Es kann sein, und es ist in der Regel auch so, dass Spieler aus dem Profilager ins Zwei abdelegiert werden, was die Aufgabe für den USV auch nicht leichter macht. Aber die Wettspielregeln erlauben das. Man darf also gespannt sein wie sich das USV-Team schlägt und wer für die Ausfälle eine Chance vom Trainer bekommt. Anstoss: SA, Sportpark, 16 Uhr.