Stefan Küng ist neuer Zeitfahr-Europameister

218
Stefan Küng (SUI) ist heute Zeitfahr-Europameister geworden.

 

Der Schweizer Stefan Küng hat heute bei den EM-Titelkämpfen in Plouay Gold geholt. Der 26-jährige Radprofi aus dem Thurgau gewann das 25,6 km lange Zeitfahren durch die Bretagne in der Zeit von 30:18 und verwies den Franzose Remi Cavagna mit 17 Sekunden Rückstand auf Rang zwei. Bronze ging mit 21 Sekunden Rückstand an den belgischen Stundenweltrekordhalter Victor Campenaerts, der bereits 2017 und 2018 Zeitfahr-Europameister geworden war.

Für die Schweiz war es bereits der dritte Medaillengewinn des Tages: Zunächst holte sich Stefan Bissegger im U23-Rennen die Bronzemedaille, eher kurz darauf Marlen Reusser bei den Frauen Bronze gewann.

 

RESULTATE
Männer Einzel-Zeitfahren (25.6 km)

 

Rang. Name Mannschaft Zeit
1  Stefan Küng Switzerland 30:18
2  Remi Cavagna France + 17
3  Victor Campenaerts Belgium + 21
4  Alex Dowsett United Kingdom + 1:03
5  Edoardo Affini Italy + 1:15
6  Jan Tratnik Slovenia + 1:26
7  Justin Wolf Germany + 1:30
8  Ryan Mullen Ireland + 1:41
9  Jan Barta Czech Republic + 1:43
10  Anthony Roux France + 2:03