Selbstunfall mit Verletztem

152

Schadenssumme bei CHF 40’000.00 

(Rüthi) – Am Samstag (15.08.2020), um 20:25 Uhr, ist ein 21-Jähriger auf der Staatsstrasse mit einem VW-Bus in einen Betonpfeiler geprallt. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Dabei wurde ein 29-jähriger Mitfahrer unbestimmt verletzt. Der Fahrer war alkoholisiert.

Der 21-Jährige war mit drei Mitfahrern von Rüthi in Richtung Oberriet (Hirschensprung) unterwegs. Dabei prallte er mit der rechten Fahrzeugfront in einen Betonpfeiler am rechten Strassenrand. Der VW-Bus wurde nach links abgewiesen, überschlug sich und kam auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Der Fahrer und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 28 und 32 Jahren kamen mit dem Schrecken davon.

Ein 29-jähriger Mitfahrer wurde indes unbestimmt verletzt. Er wurde durch die Rettung vor Ort erstversorgt und danach durch die REGA ins Spital geflogen. Herumfliegende Fahrzeugteile beschädigten Einrichtungen einer nahen Liegenschaft. Die Strasse war während der Unfallaufnahme blockiert. Es entstand Sachschaden von mehr als 40’000 Franken. Weiter stand die Feuerwehr Rüthi für die Verkehrsregelung und die Strassenräumung im Einsatz.