Private Client Arbitration – Familienvermögen und Schiedsgerichtsbarkeit

179

Der Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht lädt am 14. September 2020 in Zusammenarbeit mit dem Liechtensteinischen Schiedsverein LIS zu einer Vortragsveranstaltung und Buchpräsentation an die Universität Liechtenstein ein.

Die Praxis zeigt, dass es im Zusammenhang mit Familienvermögen, gleich ob strukturiert oder nicht, immer wieder zu Konflikten kommt, die sich aufgrund der familiären Bande der Streitparteien deutlich von anderen kommerziellen Disputen unterscheiden. In vielen Fällen spielen nicht nur verschiedene Rechtsgebiete, wie beispielsweise das Erb- und Familienrecht sowie das Stiftungs- und Gesellschaftsrecht eine wesentliche Rolle, sondern auch persönliche Erwägungen, die eher in Verfahren alternativer Streitbeilegung als in staatlichen Gerichtsverfahren berücksichtigt werden können. Insbesondere aus Gründen der Vertraulichkeit bieten vor allem Schiedsverfahren sowie andere Methoden der alternativen Streitbeilegung – wie etwa die Mediation, die Moderation bzw collaborative law Strategien – ein probates Mittel zur diskreten Streitbeilegung.

Ausgewiesene Experten referieren
Nach der einleitenden Begrüssung durch Dr. iur. Klaus Tschütscher, LL.M., Fürstlicher Rat, Alt- Regierungschef, Verwaltungsrat und Präsident des Universitätsrats, sowie RA Dr. iur. Johannes Gasser, LL.M., Vorsitzender des Vorstands des liechtensteinischen Schiedsvereins, folgt die Keynote Speech von RA Dr. iur. Werner Jahnel, LL.M., LALIVE, Zürich.

Im weiteren Verlauf des Programms beleuchten die Referenten Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner, Institut für Europäisches und Österreichisches Zivilverfahrensrecht, Johannes Kepler Universität Linz, Dr. Michael Nueber, LL.M., Gasser Partner Rechtsanwälte, Vaduz, und Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer, Institut für Zivilrecht, Universität Wien, die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven.

RA Dr. iur. Werner Jahnel, LL.M., LALIVE, Zürich, stellt im Anschluss das soeben im Verlag Linde erschienene und von den Professoren Deixler-Hübner und Schauer sowie RA Nueber verfasste Buch «Private Client Arbitration – Familienvermögen und Schiedsgerichtsbarkeit in Österreich und Liechtenstein» vor, das neben anderen auch die in den Vorträgen vorgestellten Aspekte umfasst.

Abgerundet werden die Referate durch das Schlusswort von Dr. Alexandra Butterstein, LL.M., Assistenzprofessorin, Institut für Wirtschaftsrecht, Universität LIechtenstein. Im Anschluss an die Tagung sind alle Teilnehmenden herzlich zum Apéro und Gedankenaustausch eingeladen.

Private Client Arbitration
Montag, 14. September 2020, 18.00 – 19.45 Uhr
Vaduz, Auditorium der Universität Liechtenstein

Anmeldung bis 7. September 2020
Informationen unter www.uni.li/themenabend-gesellschaftsrecht 
Aufgrund der Pandemie COVID-19 werden max. 45 Personen zugelassen. Nach erfolgter Anmeldung werden die TeilnehmerInnen über die Schutzmassnahmen und -regeln der Universität Liechtenstein informiert und erhalten das Schutzkonzept zugestellt.