Niederuzwil: Auto in Brand gesteckt?

322

(Niederuzwil) – Am Samstag (15.08.2020), kurz nach 1 Uhr, ist ein brennendes Auto auf einem Ausstellungsplatz an der Henauerstrasse von der Feuerwehr gelöscht worden. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Auf dem Ausstellungsplatz sind Autos für den Verkauf parkiert. Eines davon stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Die Feuerwehr Uzwil konnte dieses rasch löschen. An zwei nebenstehenden Autos entstanden Folgeschäden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Henauerstrasse gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 5’000 Franken. Spezialisten den Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen klären derzeit die Brandursache ab. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Nebst der Feuerwehr und den Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen stand auch ein Team der Rettung im Einsatz.