FL-Cup: Schaan I wirft den USV III raus

397
In einem spannenden Cupspiel warf Schaan I den USV III in der 1. Vorrunde mit 9:8 n.E. aus dem Rennen. Foto: Michael Zanghellini, MO, 24.8.2020

FC Schaan I – USV III  9:8 (4:4 n.V.) 

In einem unterhaltsamen und spannenden Cupspiel, gleichzeitig Auftakt in die Cupsaison 2020/21 im Liechtensteiner Fussball, setzte sich die 1. Mannschaft des FC Schaan nicht ganz unerwartet gegen die 3. Mannschaft des USV Eschen/Mauren durch.

Beide Teams kämpften bis zum Umfallen und als nach 120 Minuten die Partie mit dem 4:4 immer noch nicht entschieden war, musste das Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Auch dieses lief haarscharf zugunsten der Schaaner mit 9:8 ab. Schaan brachte alle 5 Penaltytreffer unter, während der USV einen daneben knallte.

Beide Teams waren in etwa gleich stark, wobei die Führung innerhalb der 120 Minuten abwechselte.

Morgen zwei weitere Cup-Spiele

Morgen Mittwoch stehen zwei weitere Cupspiele der 1. Runde an:

20 Uhr FC Schaan II – FC Triesenberg I
20 Uhr FC Balzers II – USV Eschen/Mauren II

______________________________________________________

Modus

  • Insgesamt sind 15 Teams für die Teilnahme am Aktiv-Cup 2020/21 gemeldet.
  • Es werden zwei Vorrunden gespielt.
  • Die vier höchstklassierten Liechtensteiner Teams (FC Vaduz I, USV Eschen/Mauren I, FC Balzers I, FC Ruggell I) erhalten Freilose für die beiden Vorrunden. Sie greifen ab den Viertelfinals in den Wettbewerb ein und sind dort gesetzt.
  • Die unterklassige Mannschaft hat in allen Cuprunden bis und mit Halbfinals Heimrecht.

Erste Vorrunde

In der ersten Vorrunde werden drei Spiele ausgetragen. Weiters erhalten fünf Teams per Losentscheid ein Freilos für die erste Vorrunde. Es sind dies:

  • FC Triesen I
  • FC Triesen II
  • FC Ruggell II
  • FC Triesenberg II
  • FC Vaduz III

Zweite Vorrunde

In der zweiten Vorrunde stossen die fünf Teams mit Freilos zu den drei Siegern der ersten Vorrunde.

Viertelfinals

Die vier Sieger der zweiten Vorrunde erreichen die Viertelfinals, wo auch die vier höchstklassierten Liechtensteiner Teams als gesetzte Mannschaften in den Wettbewerb eingreifen.