Fachkräftemangel und S-Bahn

271
IG Mobiles Liechtenstein

Wir wissen, dass es einen Fachkräftemangel in Liechtenstein und in der weiteren Region gibt. Es ist auch erwiesen, dass die heutige und künftige Jugend anders heranwächst und Nachhaltigkeit für sie in Zukunft in allen Belangen eine grössere Rolle spielen wird. Agglomerationen und Regionen, die auf ein gutes ÖV-Angebot setzen, werden florieren, die anderen werden sich schön langsam auf das Abstellgleis manövrieren.

Die intelligenten Fachkräfte der Zukunft werden dort ihren Arbeitsplatz wählen, wo sie ein sehr gutes ÖV-Angebot vorfinden. Sie werden die Wahl haben. Liechtensteins Wirtschaftsstandort ist jetzt und in der Zukunft noch mehr auf ausgezeichnete Fachkräfte angewiesen. Der Kampf um diese Fachkräfte hat begonnen und wird zunehmen. Stellen wir uns für die Zukunft Liechtensteins gut auf und setzen sukzessive die richtigen Schritte. Die S-Bahn Liechtenstein – eingebettet in die weitere Region und an die S-Bahnnetze in St. Gallen und Vorarlberg angeschlossen – ist ein erster wichtiger Schritt dazu.

Wir tun es für die heutigen Jugendlichen und deren Land sowie der Sicherung des Wirtschaftsstandortes Liechtenstein für ihre Zukunft. Deshalb ein JA zur S-Bahn.

Isabell Schädler, Schaan
Thomas Büchel, Ruggell
Paul Eberle, Eschen
Hubert Lampert, Mauren
IG Mobiles Liechtenstein