Ehrung und Verabschiedung der Feuerwehr-Kommissionsmitglieder

174
Josef Bachmann, Regierungsrätin Dominique Hasler, Martin Konrad, Franz Brosi und Fredy Kindle

Regierungsrätin Dominique Hasler lud am Donnerstagabend, 20. August 2020, die Mitglieder der Feuerwehr-Koordination Liechtenstein (FKL) sowie die Mitglieder der Stützpunktkommission zu einer Würdigung in Vaduz ein. In diesem Rahmen dankte sie den Anwesenden sowie vier aus den Kommissionen zurücktretenden Mitgliedern für ihren Einsatz.

In ihren Begrüssungsworten sprach die Regierungsrätin ihre hohe Wertschätzung für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr aus, insbesondere all jenen Mitgliedern, die sich zusätzlich in einer landesweiten Kommission engagierten: „Neben der sonst schon zeitintensiven Tätigkeit bei der Feuerwehr habt ihr euch über eine lange Zeit hinweg bereit erklärt, noch mehr für das Gemeinwohl zu leisten. Dieses Engagement macht euch zu unschätzbar wertvollen Mitgliedern unserer Gesellschaft.“
Innenministerin Dominique Hasler sprach den zurücktretenden Kommissionsmitgliedern Martin Konrad, Fredy Kindle, Josef Bachmann und Franz Brosi ihren besonderen Dank für deren unverzichtbaren Beitrag zum Feuerwehrwesen aus. So amtierte Martin Konrad 9 Jahre als Kommandant der Stützpunktfeuerwehr Vaduz und hatte somit auch Einsitz in der Feuerwehr-Koordination und Stützpunktkommission. In die 24 jährige Amtszeit von Fredy Kindle in der Stützpunktkommission fielen unter anderem etliche Fahrzeugbeschaffungen. Josef Bachmann war als Stützpunktkommandant sowie als Vertreter der Instruktoren seit
2001 in der FKL tätig. Franz Brosi förderte „seine“ Chemiewehr 20 Jahre lang als Mitglied der Chemiewehr-Kommission bis zur Übergabe der operativen Aufgaben an die Schweizer Kollegen.