Die Bahnlinie bleibt auf jeden Fall

212

Die Bahnlinie durch unser Land wird unabhängig vom Ausgang der S-Bahnabstimmung bleiben, solange es in der Schweiz und Österreich Bahnbetriebe gibt. Bei einer Annahme der S-Bahn profitieren wir mit einem direkten Anschluss von rund 80 % unserer Arbeitsplätze an das überregionale Einzugsgebiet Graubünden, Sarganserland, Rheintal-Bodenseeregion und Vorarlberg. Und wir profitieren durch die belegten S-Bahn-Personenverkehrs-Zeitfenster durch die Eindämmung eines allfälligen Wachstums im Güterverkehr.

Bei einer Ablehnung hat Liechtenstein gar nichts davon! Es fahren nur Schnellzüge durch und die Zeitfenster sind offen für ein freies Wachstum des Güterverkehrs.

Also JA zur S-Bahn.

Jonas Grubenmann, Schellenberg
Hubert Lampert, Mauren
IG Mobiles Liechtenstein