Bei der S-Bahnabstimmung darf es kein Brexit-Erwachen der Jugend geben!

377

In England beschäftigten sich die Jungen im Vorfeld der Brexitabstimmung zu wenig oder gar nicht mit dem Thema, gingen nicht an die Urne oder liessen sich von populistischen Scharfmachern in eine falsche Richtung manipulieren. Nach der Abstimmung kam das grosse Erwachen der Jugend Englands. Erst jetzt – zu spät – realisieren die jungen Britinnen und Briten, dass die gekappten Verbindungen vor allem sie und nicht die «ewiggestrigen» Populisten auszubaden haben werden.

Wir jungen Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner müssen uns bewusst sein, dass die Abstimmungsfrage JA oder NEIN zur S-Bahn Liechtenstein insbesondere eine Weichenstellung für uns und die zukünftigen Generationen ist! Die Abkapselung vom regionalen und überregionalen Bahnverbindungsnetz in St. Gallen und Vorarlberg wird in Zukunft negative Konsequenzen haben – und wer trägt diese? Di heutigen NEIN-Sager mit ihrer populistischen Propaganda? Die Auswirkungen müsste die junge Generation tragen und diese sind fatal: Denn den Anschluss zu verpassen, heisst nicht nur zunehmend im Verkehr zu ersticken, sondern auch unseren Wirtschaftsstandort, den Wohlstand unseres Landes und unsere eigenen individuellen Zukunftschancen zu schwächen.

Lasst uns jetzt mit einem klaren JA der Jugend rechtzeitig die Weichen für unsere mobile Zukunft stellen.

Elias Hasler, Gamprin-Bendern
Nicola Kollmann, Ruggell
Jonas Grubenmann, Schellenberg
Ladina Schädler, Eschen
Simon Welte, Triesenberg
IG Mobiles Liechtenstein