1. Liga: FC Balzers und Dietikon trennen sich 0:0

270
Karaaslan (FCB)  versucht sich hier gegen zwei Spieler des FC Dietikon, Rheinau, Balzers, 0:0, 22.8.2020. Foto: Jürgen Posch 

Balzers hätte gewinnen können 

Der FC Balzers zeigte sich auch im zweiten Meisterschaftsspiel sehr aktiv, kam aber zuhause gegen den FC Dietikon über ein 0:0 nicht hinaus. Am Spielverlauf und den Torchancen gemessen, lag für die Brenner-Truppe an diesem Spieltag mehr drin. Dies unterstrichen ein Latten-und ein Pfostentreffer.

Dietikon, das zuhause gegen Winterthur II vor Wochenfrist die Auftaktpartie in die neue Saison unglücklich mit 1:2 verloren hatte, war sehr laufstark und ging recht aggressiv zu Werk. Trotzdem hielten die Balzner mit ihrer feinen Art mit gutem Passspiel optimal dagegen, was zu der einen oder anderen kapitalen Torchance führte.  In der 77.min. musste der SR gegen einen Dietikoner Spieler wegen grobem Foulspiel die Rote Karte zücken. Aber auch gegen zehn Mann taten sich die Balzner schwer. Dietikon machte hinten dicht und so blieb es beim torlosen Remis. Die Mannschaft des FCB war danach sehr enttäuscht.

 

TELEGRAMM

Sportanlage: Rheinau, Balzers
Zuschauer: 300
FC Balzers: Hobi, Yildiz, Alkun, Lukic, Cavigelli, Dietrich, Karaaslan, Triet, Nater, Domuzeti, Aliji.
Ergänzungsspieler: Vanoni, Mikus, Spirig, Grünenfelder, Caglar, Erne.
Trainer: Joseph Martin Brenner, Michele Polverino
Tore: 0:0
Karte: 77.min. Rote Karte gegen Spieler von Dietikon